| 00.00 Uhr

Goch/Rees
Pawel Popolski kommt ins Gocher Kastell

Goch/Rees. Eine erste Kostprobe seines Könnens in der Region wird Pawel Popolski am kommenden Freitag im Reeser Bürgerhaus geben. Vor ausverkauftem Haus gibt es dann die grammatikalisch nicht ganz korrekte "Der Wohnzimmershow". Ende des Jahres wird Popolski dann mit demselben Programm auch nach Goch kommen (9. Dezember, 20 Uhr, Kastell, Veranstalter ist das Kulturbüro Niederrhein).

Zum Inhalt: Pawel Popolski, der älteste Enkel von Opa Piotrek, ist mit Kofferschlagzeug, Piano und vielen Flaschen Wodka vom polnischen Zabrze aufgebrochen um neue, unerhörte Geschichten aus der Welt der Popmusik zu erzählen. So erfährt das staunende Publikum, wie sich Opa Popolski von der Natur inspirieren lies und einen neuen Musikstil erfand, in dem überhaupt nicht gesungen, sondern nur geredet wird: "der Raps-Musik". Er demonstriert außerdem am Schlagzeug, warum die Polka allen anderen Musikgattungen energetisch überlegen ist: "Da geht sofort der Post ab durch der Decke, bei der Jazz falle ich direkt in der Tiefschlafphase!"

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Goch/Rees: Pawel Popolski kommt ins Gocher Kastell


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.