| 00.00 Uhr

Goch
Polizei nimmt Einbrecher kurz nach der Tat fest

Goch. Zur Fernseh-"Tatort"-Zeit befand sich ein 22-Jähriger Bewohner eines Reihenhauses am Katharinenweg am Sonntagabend im Keller, als er den Lärm von einer eingeschlagenen Fensterscheibe hörte.

Zwei Männer hatten das Glas einer Terrassentür mit einem Stein eingeworfen, da sie die Tür selbst zuvor nicht hatten öffnen können. Anschließend durchsuchten sie mehrere Schränke. Parallel dazu hatte der 22-Jährige aus dem Keller die Polizei verständigt.

Als die Beamten kurze Zeit später eintrafen, kamen ihnen zwei verdächtige Männer entgegen. Bei der Durchsuchung der beiden Issumer (21 und 22 Jahre alt) fanden die Beamten eine Geldbörse und verschiedene Schmuckstücke, die später zwei weiteren Einbrüchen zugeordnet werden konnten. Daraufhin wurden sie festgenommen. Ob auch am Katharinenweg etwas entwendet wurde, ist noch nicht bekannt. Die entdeckte Beute stammt aus Einfamilienhäusern auf dem Neu-Ervscher-Weg und dem Barbaraweg. Auch hier war jeweils die Scheibe der Terrassentür eingeworfen worden.

Aufgrund der Vorkommnisse stehen die beiden Beschuldigten in dringendem Tatverdacht, mindestens drei Einbrüche begangen zu haben. Gegen sie wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

(miba)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Goch: Polizei nimmt Einbrecher kurz nach der Tat fest


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.