| 00.00 Uhr

Goch
Prominenz auf den Bühnen der Region

Goch: Prominenz auf den Bühnen der Region
Nessi Tausendschön präsentiert ihr neues Programm "Das Beste". FOTO: Privat/Privat/imago
Goch. Gernot Voltz, Gaby Köster und Stefan Verhasselt gastieren im Konzert- und Bühnenhaus in der Reihe "Kabarett unterm Dach". Auch das Forum in der Begegnungsstätte bietet den Künstlern wieder ein attraktives Umfeld für die Auftritte. Von Stefan Kriegel

Veranstalter Bruno Schmitz vom Kulturbüro Niederrhein zeigt sich vom Konzept seiner Reihe "Kabarett unterm Dach" immer noch überzeugt. Auch mit seinem 25. Programm bewertet er die beiden Spielorte als ideal für die Künstler. "Relativ unbekannte Darsteller machen ihre ersten künstlerischen Schritte im Forum der Begegnungsstätte. Etwa 150 Zuschauer an Bistro-Tischen lieben diese Atmosphäre", berichtet der Veranstalter. Etablierte Künstler gastieren im erheblich größeren Konzert- und Bühnenhaus. Für sein aktuelles Programm hat Schmitz erneut eine breite Palette an Veranstaltungen zusammengestellt.

Start der neuen Reihe ist am Montag, 21. September, im Forum. Dort gastiert dann Gernot Voltz, mit dem Bruno Schmitz selbst jahrelang zusammen gespielt hat. "Herr Heuser vom Finanzamt", so seine aktuelle Figur, präsentiert das neue Programm "Versteuerst Du noch oder lebst Du schon?". Schmitz beschreibt seinen Ex-Kollegen so: "Der extremste Finanzbeamte Deutschlands hat die Ausstrahlung einer Mensch gewordenen Büroklammer, aber seine Mission ist für die Ewigkeit: die Anerkennung des deutschen Steuersystems als Weltkulturerbe."

Anschließend bittet Gaby Köster am Samstag, 24. Oktober, ins Konzert- und Bühnenhaus. Sie liest aus ihrem Buch "Die Chefin". Köster gehört seit Jahren zu den bekanntesten und erfolgreichsten Gesichtern der deutschen Comedy-Szene. In ihrem Buch "Ein Schnupfen hätte auch gereicht" (Platz 1 der Spiegel-Bestsellerliste) berichtete sie 2011 berührend und humorvoll von dem Schlaganfall, den sie 2008 erlitt, und vom Weg zurück ins Leben.

Ebenfalls im Bühnenhaus gastiert am Samstag, 14. November, Dave Davis mit seinem Programm "Afrodisiaka". Es ist eingebettet in das Programm zum 25-jährigen Bestehen des Theatervereins 4 c. Folgender Ablauf ist vorgesehen: ab 19 Uhr Programm vom Theaterverein, ab 20 Uhr Dave Davis, der Schamane des ganzheitlichen Humors mit seinem dritten Soloprogramm, und ab 23 Uhr Livekonzert mit "Second Edition".

Zum ersten Mal betritt Reiner Kröhnert am Montag, 7. Dezember, die Bühne im Forum der Kevelaerer Begegnungsstätte. "Mutti Reloaded" nennt er sein Programm und lüftet damit einige Geheimnisse rund um die Kanzlerin.

Dem Niederrheiner Stefan Verhasselt öffnet Bruno Schmitz am Freitag, 19. Februar, die Türen des Konzert- und Bühnenhauses. Er möchte dort mit seinem vierten Kabarett-Programm "Wer kommt, der kommt" die "Beim-Reißverschlussverkehr-Nicht-Reinlasser" oder die "Im-Flugzeug-zuerst-Aufsteher" begrüßen. Nessi Tausendschön ist eine alte Bekannte in Kevelaer. Sie präsentiert am Montag, 7. März, im Forum ihr neues Programm "Das Beste". Pünktlich zu ihrem 20-jährigen Bühnenjubiläum führt die preisgekrönte Kabarettistin und Sängerin die neuesten Songs und einige ihrer besten Nummern der vergangenen Programme auf.

"Schnee von morgen", so lautet der Abend von Frank Lüdecke. Der Polit-Kabarettist spielt am Donnerstag, 14. April, im Forum. Lüdecke gehört seit Jahren zur ersten Riege des deutschen Kabaretts. Er war Hauptautor für Dieter Hallervorden, und in seinem Programm beweist er bitterböse und charmant, dass man als politischer Kabarettist den Spagat zwischen intellektuellem Witz und Unterhaltung meistern kann.

Den Abschluss der neuen Reihe bildet "Herbert Knebels Affentheater" am Dienstag, 31. Mai, im Bühnenhaus. "Männer ohne Nerven" heißt das Programm.

Alle Veranstaltungen beginnen um 20 Uhr. Die Ausnahme bildet der Auftritt des Theatervereins 4 c bereits um 19 Uhr.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Goch: Prominenz auf den Bühnen der Region


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.