| 00.00 Uhr

Goch
Reit- und Sprachcamp auf dem Reichswaldhof

Goch: Reit- und Sprachcamp auf dem Reichswaldhof
Neben dem Reitunterricht wird Englisch gelernt. FOTO: PRIVAT
Goch. Auf dem Reichswaldhof ist gerade englische Woche. Unter das muntere Deutsch-Geplapper mischt sich im Gebäude und auf den Koppeln zunehmend Englisch.

Und das hat seinen Grund: "Unter dem Motto 'Learning by speaking' verbinden wir den Englischunterricht mit Aktivitäten, die Kindern Freude machen", erklärt Berlitz-Pädagogin Lennice Malina. Sie leitet das Sprachcamp und ist eigens aus den USA angereist.

An fünf Vormittagen lernen die Kinder inmitten von Pferden, Ponys, Eseln, Schafen Hängebauchscheinen, Kaninchen, Meerschweinchen und Hühnern Englisch. "Vormittags kann man sich das als eine Art Klassenzimmersituation vorstellen, wo wir uns aufs Sprechen konzentrieren", so Malina. An den Nachmittagen geht es mit den Englischtrainern und erfahrenen Reitlehrern auf den Reitplatz. Es gibt Kurse für Anfänger und Fortgeschrittene. Auch Pferdepflege und die Zubereitung leckerer Snacks bereiten den 43 Pferdefreundinnen zwischen 7 und 15 Jahren viel Freude.

Der Clou: Während des einwöchigen Camps, das noch bis zum heutigen Samstag dauert, sprechen Lennice und ihre Kollegen mit den Mädchen rund um die Uhr Englisch - im Klassenzimmer wie in der Freizeit. Dabei bringen sie den Schülern nicht nur die Sprache bei, sondern auch ein Stück anglo-amerikanische Lebensart. "Durch den gemeinsamen Spaß lernt es sich viel leichter", erklärt die Amerikanerin.

Die meisten der Schülerinnen kommen aus der Region und besuchen das Camp jedes Jahr wieder. Dieses Jahr sind sogar auch Pferde-Narren aus Dreieich in Hessen und aus Baden Württemberg angereist.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Goch: Reit- und Sprachcamp auf dem Reichswaldhof


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.