| 00.00 Uhr

Goch
Renate Schmitz-Gebel stellt Bücherschätze vor

Goch. Müssen es wirklich immer die neuesten Bestseller sein, die wir lesen? Oder haben wir nicht den einen oder anderen Schatz in unserem Bücherregal, den wir immer schon mal lesen wollten und für den wir nie die Zeit fanden? Renate Schmitz-Gebel, Literaturwissenschaftlerin und freie Referentin, bringt am Sonntagvormittag, 5. November, ihre Fundstücke mit ins Museum Goch und liest daraus vor. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung kostet 8 Euro pro Person, sie beginnt um 11.30 Uhr und dauert bis 13 Uhr. Karten gibt es im Vorverkauf bei der Kulltourbühne im Rathaus (Telefon 02823 320202, E-Mail: kultourbuehne@goch.de). Die Besucher sind aufgefordert, im eigenen Bücherregal zum Thema "Herbst" zu stöbern. "Bringen Sie Ihre eigenen Schätze schön verpackt wie ein Geschenk mit und legen Sie es mit auf unseren großen Bücher-Tisch. Bei Kaffee und Keksen werden die Bücherschätze nach und nach ausgepackt", sagt Renate Schmitz-Gebel.

Es gibt ausreichend Gelegenheit, sich von anderen Bücher-Schätzen zum Lesen inspirieren zu lassen und andere von den Neu- oder Wiederentdeckungen zu begeistern. Schmitz-Gebel: "Freuen Sie sich auf einen anregenden und spannenden Sonntagvormittag unter Lesebegeisterten. Sie können selbstverständlich auch ohne eigene Fundstücke kommen."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Goch: Renate Schmitz-Gebel stellt Bücherschätze vor


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.