| 00.00 Uhr

Goch
Rückblick auf das Nierswalder Kirmeswochenende

Goch: Rückblick auf das Nierswalder Kirmeswochenende
Der Nierswalder Thron des Jahres 2017 - gemeinsam mit Dorfbewohnern und Schützenfreunden erlebten sie ein ereignisreiches Kirmeswochenende. FOTO: SCHÜTZEN
Goch. Ein gelungenes Kirmeswochenende konnte der Schützenverein Nierswalde feiern. Erstmals gab es am Freitag, dem Eröffnungstag, einen Tanztee für die ältere Generation. Anlass war das 60-jährige Bestehen des Schützenvereins und das 40-jährige der Damenabteilung. Das Angebot, besonders für die Generation, die bereits die Anfangszeiten des Vereins begleitetet hat, wurde sehr gut angenommen. Hinzu kam eine große Besuchergrupppe der Lebenshilfe. Gerd Engler, Vorsitzender des Heimatvereins, hatte es übernommen, ein paar Grußworte zu sprechen. Anschließend wurde bei Kaffee, Kuchen und Musik von damals getanzt und gefeiert. Außerdem wurde noch ein Gutschein des Lebensmittelmarktes "Elli" aus Pfalzdorf an die älteste Teilnehmerin vergeben. Über diesen schönen Preis freute sich Martha Murrins aus Nierswalde ganz besonders.

Ebenfalls am Freitag startete die Dorfolympiade in einer neuen Auflage. Nach dem tollen Zuspruch im letzten Jahr traten zwölf Vierer-Teams in einigen spaßigen Wettkämpfen wie "Tandem-Ski-Laufen" und Schubkarrenrennen gegeneinander an.

Im Anschluss an die Siegerehrung traten einmal mehr die Nierswalder Hobby-Line-Dancer auf, um in die anschließende Tanzveranstaltung überzuleiten. Am Samstag konnte nach dem Kirchgang der große Krönungsball gefeiert werden. Zuvor erfolgte die Proklamation des neuen Königspaares Alexander und Nadine Betz auf den Stufen der alten Schule. Ebenfalls war in diesem Jahr das neue Kaiserpaar Jürgen und Krista Weiss zu küren.

Nach dem obligatorischen Umzug durch das Dorf, wurde der Krönungsball mit Live-Musik im Festzelt gefeiert. Die Stimmung war hervorragend. Besonderheit war in diesem Jahr die "Kür zu Rosenkönigin". Die meisten Rosen bekam Tamara Wienhoven von ihren Kavallieren überreicht, womit Sie die "Rosenkönigin" des Abends wurde. Gefeiert wurde bis tief in die Nacht bei Live-Musik und bester Stimmung.

Am Sonntag gab es dann den Familientag unter anderem mit Autorennen, Entenangeln und Dosenwerfen. Außerdem gab es eine Verlosung für Kinder. Für die Jugendlichen und Erwachsenen gab es wieder das offene Vogelschießen mit anschließender Siegerehrung. "Brasselkönigin" des Dorfes wurde, indem sie den Rumpf des Vogels herunterschoss, Anni Theunisse.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Goch: Rückblick auf das Nierswalder Kirmeswochenende


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.