| 00.00 Uhr

Goch
Schüler erkennen eigene Sorgen auf der Theaterbühne

Goch. Beim Kindertheater sind die Reihen meist voll besetzt, Erwachsene kommen besonders gerne dann, wenn ihnen die Darsteller aus dem Fernsehen bekannt sind. Womit Jugendliche zu packen sind - das haben die Verantwortlichen noch nicht herausgefunden. Seit Jahren bietet auch die Gocher Kultourbühne "Jugendtheater" nur noch in Form von Schulaufführungen, zu denen die Jungen und Mädchen im Klassenverband kommen. In diesen Tagen sahen die jungen Gocher das Stück "Schmerzliche Heimat" - und fanden sich darin anscheinend wieder.

Silvia de Rith ist Lehrerin an der Realschule Goch. Sie war von dem Angebot für die Zehntklässler der Haupt-, Gesamt- und Realschule angetan und auch davon, wie die Jugendlichen mit dem nicht ganz einfachen Stoff umgingen. Regisseur Christian Scholze ließ schließlich keinen Zweifel daran, dass die Geschichte einen höchst realen Hintergrund hatte: Es ging um die Ermordung von Enver Simsek, der im Jahr 2000 das erste Opfer der Terrorzelle NSU wurde. Und darum, wie deutsche Behörden und die Mitmenschen mit dieser und anderen Migrantenfamilie umgingen. In den Augen vieler, lässt das Stück durchklingen, stehen "Ausländer" unter Generalverdacht.

Die Tochter des ermordeten türkischen Gemüsehändlers, Semiya Simsek, hat zusammen mit dem Journalisten Peter Schwarz ihre Erinnerungen an das Leben ihres Vaters und die Jahre nach seinem Tod aufgeschrieben. Daraus entstand dann die Bühnenbearbeitung, die die Gocher Schüler zu sehen bekamen.

Lehrerin Silvia de Rith gibt zu, dass ihre Schüler "freiwillig" eher nicht ins Theater gingen. Aufmerksam zugehört und zugesehen hätten sie dennoch. "Auch bei uns gibt es schließlich viele Schüler mit Migrationshintergrund, und natürlich haben einige von ihnen auch Angst vor rechten Gesinnungen und Übergriffen." Besonders befremdlich findet die Pädagogin, welche Vorbehalte einige deutsche Schüler von zuhause mitbringen. "Das ist wirklich erschreckend und unverantwortlich." Die Deutsch- und Politiklehrer nähmen das Thema meist auf, und sie selbst habe vor, es für die zentralen Abschlussprüfung zu verwenden.

(nik)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Goch: Schüler erkennen eigene Sorgen auf der Theaterbühne


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.