| 17.00 Uhr

Mit Bierflaschen und Trillerpfeifen
Ohne Gurt im Autokorso - Gefährliche Abi-Feier in Goch

So feiern Schüler in Goch ihr Abitur
So feiern Schüler in Goch ihr Abitur FOTO: Guido Schulmann
Goch. Das Abitur ist so gut wie in der Tasche, ein neuer Lebensabschnitt beginnt. Gocher Abiturienten feierten ihren letzten Schultag vor den Prüfungen jedoch gefährlich auf der Straße. Die Schüler schwenkten Bierflaschen und Fahnen aus ihren Autos.  Von Sabine Kricke

Mit Fahnen, Bierflaschen und Trillerpfeifen fuhren die jungen Erwachsenen hupend durch die Innenstadt. Manche Passanten hatten den Eindruck, Deutschland sei erneut Fußballweltmeister geworden. Jedoch war der Autokorso von Abiturienten keinem Fußballspiel gewidmet, sondern dem Ende der Schulzeit. 

Eine Sprecherin der Polizei warnt jedoch vor solchen Autokorsos. "Klar ist das ähnlich wie bei der Weltmeisterschaft. Aber während der Autofahrt muss man natürlich angeschnallt sein und im Fahrzeug sitzen", sagte die Sprecherin der Polizei. Es habe keine Anrufe wegen Ruhestörung oder ähnlichem gegeben, daher war kein Streifenwagen der Polizei vor Ort, als die junge Gruppe durch die Stadt fuhr. Der Roadtripp endete laut Augenzeugen auf einem öffentlichen Parkplatz. 

Chronik: Bei diesen Abi-Streichen kam die Polizei

Anlässlich der Abiturfeiern habe es im gesamten Kreisgebiet keine Polizeieinsätze gegeben, sagte die Sprecherin der Polizei auf Anfrage der Redaktion. In vielen anderen Teilen in NRW sind die Mottowochen und Abistreiche jedoch aus dem Ruder gelaufen. So wollten Kölner Abtiurienten einen Amok-Lauf simulieren oder sind wie in Bochum, einfach in fremde Autos eingestiegen.

Noch am Mittwoch hatte ein Klever Gymnasium in Absprache mit seinen Abiturienten beschlossen, bei den Abitur-Mottowochen auf laute Partys und Musik anlässlich der Flugzeugtragödie zu verzichten. 

Dies sind keine echten Waffen. Abiturienten wollten damit einen Amok-Lauf simulieren. FOTO: Polizei Aachen

 

 

(skr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schüler feiern gefährlich Abitur


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.