| 00.00 Uhr

Goch
Schul-Piraten begeistern Publikum

Goch: Schul-Piraten begeistern Publikum
Ungewöhnlich raue Sitten auf der Gaesdonck-Bühne. FOTO: EVERS
Goch. Restlos begeistert waren die Zuschauer der zweiten großen Gaesdoncker Musical-Produktion, die am Wochenende zeigte, was Schüler, von engagierten Lehrern unterstützt, auf die Bühne bringen können.

"Mit Säbel, Herz und Papagei" hieß das rockige Singspiel, das praktisch eine ganze Jahrgangsstufe und noch diverse weitere Schüler einbezog. Selbst Medien- und Informatik-Kurse konnten sich bestens einbringen, sorgten etwa für Werbung, Programmhefte und CD-Cover, während die Computer-Könner die Internetseite erstellten. Natürlich lagen auch Regie, Kamera, Licht, Ton und die Videoproduktion in der Hand der Schüler. Die Lehrer Daniel Verhülsdonk und Lars Poley komponierten, arrangierten und texteten, bis sie ein Werk geschaffen hatten, das von den Oberstufenschülern in einem Schuljahr erarbeitet wurde. Die Musik-, Literatur- und Kunststunden reichten dazu nicht aus; intensivste Zusatzproben waren nötig. Aber sie haben sich gelohnt: In den vergangenen Tagen machten fünf Aufführungen deutlich, was die Jungen und Mädchen zu leisten bereit waren und dann auch abrufen konnten.

An den rauen Piraten, der Affenbande, den sirenenhaften Menschenfresserinnen und dem "unsichtbaren" Papagei, der allerliebst und mit Ballett-Kenntnissen über die Bühne flatterte, hatte das Publikum viel Freude. Das junge liebende Paar und der verfluchte Pirat waren dazu etwas fürs Herz. Und im Orchestergraben gab die "Piratenband", eine Projekt-Gruppierung aus Schul-Bigband und Orchester, Gas. Die Musiker, zu denen auch einige Lehrer, Erzieher und ehemalige Schüler gehörten, waren während der Aufführungen auf einer Leinwand neben der Bühne zu sehen.

(nik)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Goch: Schul-Piraten begeistern Publikum


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.