| 00.00 Uhr

Goch
Senioren Union Goch sieht Lösung für Lkw-Verkehr auf Kalkarer Straße

Goch: Senioren Union Goch sieht Lösung für Lkw-Verkehr auf Kalkarer Straße
CDU-Vertreter an der Kalkarer Straße in Goch: Karl-Heinz Bremer, Günter Bergmann, Heinz van Baal und Wolfgang Pitz (von links). FOTO: PRIVAT
Goch. Seit drei Jahren setzt sich die CDU Senioren Union im Stadtverband Goch für die Anlieger der Kalkarer Straße ein. "Der Lkw-Verkehr, der rund um die Uhr fährt, ist für die Anlieger unerträglich und das auch noch an einer Straße mit Kita und in der Nähe einer Grundschule", sagt der Vorsitzende Wolfgang Pitz.

Ein Schreiben an Straßen.NRW mit der Bitte um Aufstellung eines Schildes "Ausfahrt Gewerbegebiet Nord nächste Ausfahrt" auf der A 57 brachte keinen Erfolg. "Unser Antrag wurde mit dem Hinweis abgelehnt, so etwas sei ,nicht üblich'", so Pitz im Jahr 2012.

Jetzt berichtet der Vorsitzende der Senioren Union von einem neuen Lösungs-Ansatz: "Die IHK hat ein Projekt zur städteverträglichen Lkw-Navigation gestartet. Es läuft schon im Ruhrgebiet und kann jetzt auch im Kreis Kleve starten", so Pitz. Das heutige Problem sei das Navigationssystem, sagt der Gocher. "Viele Lkw fahren heute durch Straßen in den Städten, die nicht Lkw-geeignet sind. Mit dem neuen Navigations-System werden Vorrangstrecken für Lkw ausgesucht, um die Städte zu entlasten. Die Stadt Goch hat sich jetzt diesem Projekt angeschlossen, federführend die Wirtschaftsförderung. Viel Arbeit steckt in diesem Projekt, alle Straßen müssen aufgelistet werden", so Pitz.

Die CDU Senioren Union Goch hofft jetzt schon im nächsten Jahr auf positive Auswirkungen nicht nur für die Kalkarer Straße aus diesem Projekt.

Das Thema des Radfahrweges auf der Kalkarer Straße muss aus Sicherheitsgründen ebenfalls in kürzester Zeit erledigt werden. "Dieses Thema steht schon lange auf unserer Agenda", sagt Pitz. "Hier kann man sicherlich mit ein paar Eimern Farbe und den Mitarbeitern der GO! den ursprünglichen Zustand wieder herstellen."

Außerdem im Blickpunkt der Senioren Union: der städtische Friedhof. Pitz: "Wir wollen, dass unser Friedhof wieder eine Kulturstätte wird, den die Menschen in unserer Stadt gerne betreten. Derzeit ist das sicherlich nicht der Fall."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Goch: Senioren Union Goch sieht Lösung für Lkw-Verkehr auf Kalkarer Straße


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.