| 00.00 Uhr

Goch
SPD sorgt sich um die Zukunft der Schulsozialarbeit

Goch. In der öffentlichen Schulausschusssitzung am kommenden Donnerstag, 19. November, wird die Gocher SPD-Fraktion eine Anfrage zum Thema Schulsozialarbeit stellen. Zum Hintergrund äußerte sich der Pressesprecher der Sozialdemokraten, Detlef Werner in einer Mitteilung: "Kann ein rohstoffarmes Land, dessen Hauptressourcen Bildung und Qualifikation der nachwachsenden Generationen Grundlagen für Innovationen sind, sich ein nur durchschnittliches Schulsystem leisten, in dem so mancher auf der Strecke bleibt? [...] 2010 wurde durch das Bildungs- und Teilhabepaket der Bundesregierung den Schulen die Möglichkeit eingeräumt, vermehrt Sozialpädagogen einzustellen, um Kinder während des Unterrichts zusätzlich betreuen zu können.

Auch an Gocher Schulen haben sich solche ,Spezialisten' als Stütze bewährt und sind zu Vertrauenspersonen geworden. Deshalb ist die Schulsozialarbeit auch in Goch ein wirkungsvolles Instrument zur optimalen Vermittlung von Bildungs- und Teilhabechancen. Doch decken die vorhandenen Kräfte den Bedarf ab und ist die Finanzierung gesichert?".

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Goch: SPD sorgt sich um die Zukunft der Schulsozialarbeit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.