| 00.00 Uhr

Uedem
St-Anna-Bruderschaft plant nächste Aktion "solide"

Uedem: St-Anna-Bruderschaft plant nächste Aktion "solide"
Viele Lebensmittelspenden kamen zusammen. FOTO: PRIVAT
Uedem. Jeder kennt die "Ice Bucket Challenge"-Aktionen für die Nervenkrankheit Amyotrophe Lateralsklerose kurz ALS. Bei diesen Spendenaktionen wurde auf die Begeisterungsfähigkeit der heutigen Spaßgesellschaft gesetzt. Und die Grundidee hat, aus einer Bierlaune heraus, die Kolpingfamilie Uedem für ihre Staffelaktion "solide" zur Unterstützung des Café Konkret in Uedem übernommen.

Der Unterschied ist aber, dass die Spenden ohne öffentlichen Druck erfolgen. Bei den Prominenten der "Ice Bucket Challenge" wird das Interesse der Medien und Internetuser durch die ins Internet gestellten Videos hoch gehalten. So unterliegen Prominente dem öffentlichen Zwang, sich an dieser Aktion zu beteiligen. Dieser Druck ist bei der Staffelaktion "solide" gar nicht notwendig. Hat ein Verein oder Gruppierung den Staffelstab übernommen, wird eine eigene Sammelaktion veranstaltet und danach ein Nachfolger angesprochen. In Uedem kann man dabei auf Vereine zurückgreifen, die nur darauf warten, angesprochen zu werden.

Das Café Konkret ist nicht nur Informations- und Anlaufstelle für allgemeine Lebensfragen. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter haben ein offenes Ohr für alle Menschen mit Fragen, unabhängig von Alter, Familienstand, Nationalität und Konfession. Sie begleiten bei Ämter- und Behördengängen, unterstützen beim Ausfüllen von Anträgen jeglicher Art. Sie unterstützen auf direktem Wege die sozial schlechter gestellten Mitbürger durch die Abgabe von preisgünstigen Lebensmitteln und anderen Sachen des täglichen Bedarfs, unter anderem durch Second-Hand Bekleidung.

Dieses Engagement erstreckt sich natürlich auch auf die in Uedem ankommenden Asylsuchenden. Um der gestiegenen Zahl an Bedürftigen gerecht zu werden, ist das Café Konkret auf weitere Hilfe von außen angewiesen. Dies hat die Kolpingfamilie erkannt und mit "solide" eine beispiellose Aktion in Uedem hervorgebracht.

Im Rahmen der Aktion "solide" hatte die St.-Hubertus-Schützenbruderschaft die Uedemerbrucher Einwohner eingeladen, bei ihren Einkäufen ein wenig mehr einzukaufen und dieses Mehr am Dorfplatz im Gemeinderaum abzugeben.

Wie man auf dem Foto sieht, war anschließend auch Klaus Goertz von der Kolpingfamilie vom Erfolg der Sammlung in Uedemerbruch begeistert.

Anschließend wurde der Staffelstab von Brudermeister Mario Wehren an Irmgard Schonebeck von der St.-Anna-Bruderschaft Uedemerfeld weitergegeben, die bereits einen festen Termin für ihre "solide"-Aktion im Auge haben.

Das Ergebnis der Sammlung wurde einschließlich einer Geldspende am gleichen Tag noch den Mitarbeitern des Café Konkret übergeben.

Die St.-Hubertus-Schützenbruderschaft bedankt sich bei allen, die zum Erfolg dieser Spendenaktion beigetragen haben, ganz herzlich.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Uedem: St-Anna-Bruderschaft plant nächste Aktion "solide"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.