| 00.00 Uhr

Goch
Stadtpark-Verein zieht Jahresbilanz

Goch. Ein erfolgreiches Jahr geht zu Ende. Veranstaltungs-Premiere für 2018 geplant.

Zuletzt trafen sich die Mitglieder des Gocher-Stadtpark-Vereins zur zweiten Jahreshauptversammlung der noch jungen Geschichte. Viel zu besprechen gab es dennoch, denn trotz des jungen Alters hat der Stadtparkverein in diesem Jahr schon sieben Events auf die Beine gestellt. Von "Spielen wie früher" über "Tanzen im Stadtpark" bis hin zu den "Rock & Pop"-Events, bediente der Verein dabei bewusst ein breites Publikum. Umso schöner war es zu sehen, dass alle Veranstaltungen gut besucht waren. Die Stimmung bei der Jahreshauptversammlung war entsprechend gut.

Der aktuelle Vorstand, bestehend aus Thomas Claaßen (1. Vorsitzender), Alexandra Reffeling (2. Vorsitzende), Willi Ratsak (Schatzmeister) und Joshua Claaßen (Schriftführer/Pressesprecher) wurde einstimmig bestätigt.

Nachdem die Vereinsmitglieder das aktuelle Jahr Revue passieren ließen und sich über die aktuelle Zahl von 39 Mitgliedern freuten, stimmten sie sich auch gleich schon auf das nächste Jahr ein. Der Terminkalender für 2018 ist nämlich schon jetzt prall gefüllt. Neben den sich bereits bewährten Events "Spielen wie früher", "Tanzen im Stadtpark", den "Chören im Stadtpark" und nicht zuletzt natürlich den "Rock & Pop"-Events wird es 2018 eine brandneue Veranstaltung im Gocher Stadtpark geben: Unter dem Namen "Stadtpark unplugged" wird eine ganze Reihe von Musikern im Festival-Format auftreten. Der Fokus wird ganz klar auf "Lagerfeuer-Musik" liegen. Anders als bei den lauten "Rock & Pop"-Events werden die Musiker ihre Musik vor allem akustisch in gemütlicher Atmosphäre darbieten.

Zudem ist eine weitere Veranstaltung im Gespräch, zu welcher der Verein aber noch nichts genaueres verraten möchte.

Das nächste Treffen ist am 21. Februar um 19.30 Uhr im Seniorentreff am Marktplatz, Interessierte sind willkommen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Goch: Stadtpark-Verein zieht Jahresbilanz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.