| 00.00 Uhr

Goch
Tauschbörse der Eisenbahnfreunde

Goch: Tauschbörse der Eisenbahnfreunde
Seit Jahren basteln die Eisenbahnfreunde an den Clubanlagen - ein Besuch lohnt sich also. FOTO: georg HEINZ
Goch. Am kommenden Sonntag lädt der Verein der Modellbahnliebhaber wieder ins Gocher Industriegebiet ein. Auch der "LokDoc" wird wieder mit dabei sein, um kleinere Reparaturen vorzunehmen. Die nächste Tauschbörse ist im Januar.

Weihnachten und Modellbahn gehörten früher immer zusammen. Der Geruch von frisch gesägtem Holz, Leim oder Farbe zogen in der Adventszeit durchs Haus, wenn an einer kleinen Anlage gebaut wurde. Damit war es aber auch mit der Überraschung zur Bescherung schwierig, falls nicht von vornherein generationsübergreifende Bastelei vorgesehen war.

Dies war zu der Zeit, als die Bahn noch als Technologieträger angesehen wurde. Damals ließ ein Besuch am Bahnhof Kinderaugen mehr glänzen als heute zum Beispiel eine Reise mit einem Flugzeug. Entsprechend wird auch die Modellbahn seit Jahrzehnten durch viele aufeinander folgende Neuerungen bei Spielwaren zurückgedrängt, aber nicht völlig.

Bei kleineren Kindern punkten heute hauptsächlich Spielbahnen im System von Lego und Playmobil oder nach Vorbildern aus Kindersendungen. Heranwachsende verlangen nach den modernen Fahrzeugen wie ICE oder der neuesten Digitaltechnik. Damit werden Dampfloks wegen zig Funktionen und programmierbaren Geräuschen wieder als technische Spielzeuge interessant.

Die Clubanlagen der Eisenbahnfreunde Goch-Kleve (EFGK) spiegeln diese Entwicklung wider. Zwei Anlagen erlauben durch digitale Steuerung den gleichzeitig Betrieb mehrer Lokomotiven auf einem Gleis. Eine weitere Anlage ist zwar noch im Rohbau, besitzt aber zusätzlich eine computergestützte Weichensteuerung und Fahrwegsicherung wie beim Vorbild.

Die vierte Anlage bietet jedoch den Charme von früher mit brummenden Trafos, Geruch von elektrischen Funken und Geklapper von Blechwaggons auf Blechschienen. Weihnachtlich dekoriert bietet das Clubheim der Eisenbahnfreunde am Adventssonntag, 3. Dezember, dies und noch mehr für Modellbahnliebhaber. Sowohl Nostalgiker als auch Digitalbastler finden von 11 bis 16 Uhr in der Benzstrasse 24 im Industriegebiet Nord von Goch Schnäppchen und Anregungen für ihr Hobby. Der "LokDoc" kann sich noch einmal kleine Patienten vornehmen, damit sie an den Feiertagen wieder ihre Runden drehen können.

Sollte diesmal das Gewünschte nicht im Angebot sein oder über die Festtage neue Wünsche auftauchen, kann dies eventuell zur nächsten Tauschbörse am letzten Sonntag im Januar, am 28., besorgt werden.

Natürlich können Ratsuchende und Modellbahninteressierte auch unverbindlich an den jeweiligen Clubabenden (immer dienstags ab 18 Uhr) reinschnuppern. Die Kontaktadresse für Interessierte lautet: efgk80@web.de.

(g.h.)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Goch: Tauschbörse der Eisenbahnfreunde


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.