| 00.00 Uhr

Goch
Verantwortliche bisher zufrieden mit Briefwahl zum Pfarrei-Rat

Goch. "Schon jetzt zeichnet sich die in den sieben Ortschaften des GocherLandes durchgeführte Briefwahl als voller Erfolg ab", so Diakon Huismann. Weiter konkretisiert der Vorsitzende des Wahlausschusses die insgesamt von allen Verantwortlichen geteilte Einschätzung: "Schon jetzt können wir aufgrund der Anzahl der bereits eingegangenen Rückläufe der Wahlunterlangen eine etwa vierfach so starke Wahlbeteiligung absehen im Vergleich zu den bis dato vornehmlich durchgeführten Stimmabgaben an der Urne."

Über die unerwartet starke Resonanz freut sich natürlich auch Pfarrer Hürter mit dem gesamten Seelsorge-Team, wie auch der Kirchenvorstand (Verwaltungsausschuss), der die Mittel zur Durchführung des Pilotprojektes bereitgestellt hat. "Selbstverständlich können wir uns nicht mit Prozentzahlen bei politischen Wahlen in unserem Land messen, eine schon jetzt 400 prozentig höhere Anzahl an Stimmabgaben und damit auch an Interesse macht den geleisteten Aufwand jedoch mehr als sinnvoll", zeigt sich Pfarrer Hürter überzeugt.

Aus dem Kirchenvorstand ist zu hören: Die hohe Wahlbeteiligung stärkt vor allem den Kandidaten für den neuen Pfarrei-Rat den Rücken, sie zeigt aber auch das durch sachliche Mittel und natürlich viel "manpower" auch heute in der Kirche etwas zu bewegen ist."

Als "Zugabe" hält der Wahlausschuss noch ein "Bonbon" bereit: Da auch Spätentschlossene willkommen sind, besteht - außer des Einwurfs in den Pfarrämtern bis zum Samstagmittag - sozusagen bis zur letzten Minute vor der Stimmauszählung die Möglichkeit, in den betreffenden Pfarrheimen oder Kirchen die entsprechend ausgefüllten Wahlunterlagen persönlich abzugeben und vielleicht, falls gewünscht, auch eine individuelle Meinung zu diesem bisher einmaligen Projekt an die Verantwortlichen weiter zu geben.

Hier die genauen Orte und Zeiten:

Asperden am Samstag, 11. November, von 18.30 Uhr bis 19 Uhr an der Kirche; Hassum am Samstag, 11. November, von 16.15 Uhr bis 17 Uhr an der Kirche; Hommersum am Sonntag, 12. November, von 10.15 Uhr bis 11 Uhr im Pfarrheim; Hülm am Sonntag, 12. November, von 10.15 Uhr bis 11 Uhr im Pfarrheim; Kessel am Samstag, 11. November, von 16.15 Uhr bis 17 Uhr im Pfarrbüro; Pfalzdorf am Samstag, 11. November, von 17.30 Uhr bis 18.30 Uhr und am Sonntag, 12. November, von 10 bis 11 Uhr im Pfarrheim.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Goch: Verantwortliche bisher zufrieden mit Briefwahl zum Pfarrei-Rat


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.