| 00.00 Uhr

Goch
VHS auf den Spuren der Gänse

Goch. Noch lange nach Ende der Exkursion mit der VHS Goch waren die Teilnehmer begeistert, sprachen vom "faszinierenden Schauspiel der arktischen Wildvögel" und einem "sehr intensiven Naturerlebnis".

VHS-Fachbereichsleiterin Daniela Gust: "Emotionen pur waren garantiert, als in der winterlichen Landschaftskulisse am Niederrhein die gigantischen Vogelschwärme im V-förmigen Formationsflug am Himmel zu sehen waren und dabei durch ihr lautes Geschrei und tausendfaches Geschnatter die Einsamkeit und Stille unterbrochen wurde."

Eines der vielen "Höhepunkte des Fotoabenteuers" sei die Beobachtung des Schlafplatzfluges der Wildgänse in der späten Abenddämmerung bei Mondaufgang gewesen. Naturfotograf und Fotodesigner Uwe Schmid führte die Teilnehmer auf dieser Fototour zu seinen persönlichen Lieblingsplätzen, in die Landschaftsräume der Rheinniederung, das Naturschutzgebiet Xantener Altrhein mit der Bislicher Insel bei Xanten sowie De Gelderse Poort, in die Naturschutzgebiete der Düffel und das Kranenburger Bruch, wo natürlich auch viele landschaftliche Höhepunkte zu sehen waren.

Weitere Infos und Veranstaltungstermine zur Fotoexkursion "Wildgänse am Niederrhein" gibt es im Internet unter www.wildgaense.niederrhein-foto.de.

Etwa 150 000 arktische Blässgänse und 10 000 bis 20 000 Saatgänse überwintern am Niederrhein zwischen Duisburg und Nimwegen. Der Vogelzug der arktischen Wildgänse am Niederrhein gehört zu den stärksten Naturerlebnissen in den Wintermonaten.

Uwe Schmid lebt und arbeitet als freier Bildjournalist und Fotodesigner im westlichen Teil der Stadt Duisburg, in der Region Niederrhein, angrenzend an die Metropole Ruhrgebiet. Er ist mit Leib und Seele Niederrheiner, die faszinierende und abwechslungsreiche Landschaft seiner Heimat fotografiert er seit mehr als 30 Jahren. Seine Natur- und Landschaftsfotografien wurden in internationalen Magazinen, Büchern, Kalendern und anderen Publikationen weltweit veröffentlicht.

(RP/jul)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Goch: VHS auf den Spuren der Gänse


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.