| 00.00 Uhr

Goch
VHS lädt zur digitalen Südafrika-Rundreise ein

Goch. Die Weltenbummler, Autoren und Fotografen Annette Wozny-Koepp und Hansi Koepp nehmen Interessierte mit auf eine spannende Südafrika-Rundreise. Ein großartiger Einblick in ein Land mit vielen Facetten - "Eine Welt in einem Land!", so bewirbt es die Südafrika-Tourismusbranche.

Die VHS Goch zeigt die abwechslungsreiche Multivisionsshow am Donnerstag, 23. November, um 19.30 Uhr im Weezer Wellenbrecher (Bahnstraße 36). Anmeldungen unter 02823 6060 und 02823 97310.

Die erlebte Rundreise lässt die Faszination der bekanntlich schönsten Stadt der Welt, Kapstadt, erkennen, nimmt die Besucher mit durch die malerischen "Winelands" und die Halbwüste Klein-Karoo, bevor sie über die Garden-Route an der spektakulären Küste des Indischen Ozeans entlangführt, wo kilometerlange traumhafte Sandstrände zum Baden in den tosenden Wellen einladen und Whalewatching ein absolutes Highlight in den afrikanischen Wintermonaten bietet. Weiter geht es durch eine ganz andere Landschaft und Kultur. Bizarre Gebirgslandschaften der Drakensberge stehen im Kontrast zu den Regenwäldern und Lagunen an der Ostküste bei St. Lucia, bevor es zu den Safari-Camps mit Trockensavannen und Buschland in den Nord-Osten des Landes geht, wo man auf spannende Weise in den Bann der einmaligen, artenreichen Tierwelt (Big Five) gezogen wird und besonders zum Sonnenuntergang das ersehnte Südafrika-Feeling genießt. Die Region im Osten, KwaZulu-Natal, ist überwiegend mit dem sehr traditionsverbundenen Zuluvolk besiedelt, dessen Kultur zu erkunden sehr beeindruckend ist.

Doch eine Afrikareise ist mehr als eine Reise durch faszinierende Landschaften und eine grandiose Tierwelt. Es ist ein ergreifendes Erlebnis, was einen nicht so leicht wieder loslässt.

Afrika - dort leben Völker, gezeichnet von tiefen Wunden und doch voller Lebensfreude. Afrika ist ein Kontinent der nicht zur Ruhe kommt; der sich irgendwo auf dem Weg zwischen Tradition und Moderne befindet, und am Rande dieses Weges auch verwirrte Menschen zurücklässt.

Doch die Kraft des Vergebens und der Mut zur Versöhnung, was Nelson Mandela bereits vorgelebt hat, dominiert im Alltag. Fröhliche und tanzende Menschen in bunten Kleidern entwickeln ein Erfindungsreichtum, um mit ihrer Armut umzugehen und schaffen es mit der Lust am Palavern und am Lachen über ihre Not zu triumphieren, berichten die Koepps.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Goch: VHS lädt zur digitalen Südafrika-Rundreise ein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.