| 00.00 Uhr

Goch
VHS-Programm - Sprachförderung im Fokus

Goch. 8000 Besucher hatte die Volkshochschule 2015. 2016 wird Flüchtlings-Integration groß geschrieben. Von Ann-Lea Woitge

Das Titelblatt der neuen Programmhefte der Volkshochschule (VHS) Goch (Kevelaer, Uedem, Weeze) zeigt passend zum Motto "Bildung verbindet" zwei unterschiedliche Hände, die ineinander greifen. Denn in Bezug auf das große Thema Flüchtlinge richtet sich das Hauptaugenmerk der VHS im aktuellen Programm auf die Sprachförderung und Weiterbildung. Laut Theo Reintjes, Direktor der Volkshochschule, passe sich die Einrichtung seit Jahren an die Veränderung der Gesellschaft an und gehe daher über das reine sprachliche Lernen hinaus.

Auch kulturelle Begebenheiten sollen den Teilnehmern nahegelegt werden. "Sprache ist der Schlüssel zur Integration", sagt Reintjes. So kommt es, dass 2016 einige neue Kurse auf sprachlicher Ebene angeboten werden - für Flüchtlinge und deutsche Mitbürger. Ein weiterer wichtiger Punkt für die Integration sei das interne Beratungsangebot: "Von der Bezirksregierung NRW erhalten wir Unterstützung und können Bedürftigen bis zu neun Stunden kostenlose Beratung mit geschulter Honorarkraft anbieten, um Hilfe bei der weiteren Berufsgestaltung zu beziehen", so Reintjes. Allerdings gäbe es Voraussetzungen wie zum Beispiel einen Wohnsitz. Weitere Informationen gibt es auf www. vhs-goch.de.

Besonders Pädagogen und Erzieher müssen sich der Inklusions- und Integrationszeit anpassen. Kurse wie "Sprachinterkultur" und "Sprachunterricht planen und durchführen" sollen den Teilnehmern helfen, interkulturellen Unterrichtet zu gestalten. Für Ehrenamtler, die sich in der Sprachförderung engagieren, sei letzterer Kurs zu empfehlen, so Reintjes. Denn "man muss sich auch um diejenigen kümmern, die sich für Hilfsbedürftige einsetzten möchten." Auch in anderen Bereichen der pädagogischen Fortbildung greift die VHS mit Hilfe des "Netzes der kleinen Forscher" den Lehrkräften unter die Arme. Sie bekommen kostenlose Unterstützung zur Gestaltung des Unterrichts und Anregungen aus dem Teilnehmerkreis werden auf Wunsch behandelt.

Auch dieses Jahr sind Kurse zur kulturellen Bildung und Kreativität, zum Gesundheitswesen und zu EDV-Kursen ein fester Bestandteil der Bildungsstätte. Besonders beliebt seien Theaterfahrten und der musikalische Bereich: Der große VHS-Chor suche immer wieder neue Stimmen, so Reintjes. Und auch einen gemischten Chor aus einer losen Formation wird es geben.

Über 8000 Besucher, (29 davon haben ihren Schulabschluss nachgeholt) die im letzten Jahr das Angebot der Einrichtung wahrgenommen haben, werden auch 2016 erwartet. Interessierte haben die Möglichkeit, an etwa 7000 Unterrichtsstunden teilzunehmen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Goch: VHS-Programm - Sprachförderung im Fokus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.