| 00.00 Uhr

Goch
Weberstadt Frauenchor in Aachen

Goch. Nach der Tagesfahrt ging es für die Sängerinnen in die Sommerpause.

Nach den vielen Regentagen hatte Petrus ein Einsehen und sorgte für einen sonnigen Tag, als die 34 Sängerinnen sich mit ihrem Chorleiter Hans-Hermann Koppers auf große Fahrt in die Eifel begaben. Frohgelaunt, mit reichlich Marschverpflegung im Gepäck, erreichte die Gruppe Aachen, wo der Chor in der Kirche St. Foillan einige Lieder zur Ehre Gottes vortrug. Nach elfeinhalb Stunden Verweildauer ging es weiter nach Monschau. Eine historische Bimmelbahn führte den Chor zu den schönsten Plätzen Monschaus. Nach einem guten Mittagessen hatte jeder die Möglichkeit, sich das romantische Städtchen mit den zahlreichen Fachwerkhäusern, den vielen Straßencafés, der plätschernden Rur und den schönen Geschäften anzusehen.

Zum Abschluss des Tages besuchte man noch die historische Senfmühle mit ihren leckeren Senfkreationen. Ein abschließendes Ständchen rundete einen wunderschönen erlebnisreichen Tag ab, den die Chorschwestern Erika Niemann und Hildegard Nitsch hervorragend organisiert hatten.

Nun geht der Chor in die wohlverdiente Sommerpause. Die erste Probe findet am Montag, 29. August, um 20 Uhr im Pfarrheim der St.-Maria-Magdalena-Kirche statt, wozu alle sangesfreudigen Damen eingeladen sind. Der Chor möchte schon jetzt auf das erste große vorweihnachtliche Event am zweiten Adventsonntag in der Pfarrkirche St. Petrus zu Hommersum hinweisen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Goch: Weberstadt Frauenchor in Aachen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.