| 00.00 Uhr

Goch
Weitere Einbrüche am Wochenende gemeldet

Goch. In der gestrigen Ausgabe berichteten wir von vier Einbrüchen beziehungsweise Einbruchsversuchen am Wochenende in Goch. Jetzt veröffentlichte die Polizei weitere Fälle im selben Zeitraum.

Schon zwischen Donnerstagmittag und Freitagmorgen haben unbekannte Täter auf einem Feld an der Straße am Boyensteg in Hülm die Außenkästen einer orangefarbenen Rübenernte-Maschine aufgebrochen und Werkzeuge sowie Batterien gestohlen.

Am späten Samstagnachmittag warfen Unbekannte an der Dr.-Arens-Straße die Scheibe einer Terrassentür eines Einfamilienhauses ein - die derzeit offenbar bevorzugte Methode der Täter. Dabei lösten sie allerdings die Alarmanlage aus und flüchteten, ohne das Gebäude betreten zu haben.

Auch am frühen Samstagabend wurde wieder versucht, über eine Terrassentür in ein Einfamilienhaus zu gelangen. Doch die Scheibe des Objekts hielt dem Steinwurf stand und als die Bewohnerin durch den Lärm alarmiert die Gartenbeleuchtung einschaltete, flüchtete/n der oder die Täter.

In der Zeit zwischen Samstagabend und Sonntagmorgen wurde die Scheibe eines Fitnesscenters an der Hevelingstraße eingeschlagen. Anschließend entwendeten Unbekannte verschiedene Nahrungsmittelprodukte - und zwar aus dem Studio, in das bereits am 3. Dezember eingebrochen worden war.

Einen Abstecher nach Uedem machten Unbekannte dann am Sonntagmittag. Auch hier wurde die Scheibe einer Terrassentür eines Einfamilienhauses eingeworfen. Die Täter entwendeten daraufhin Schmuck und einen Rucksack.

Offiziell wollte die Polizei des Kreises Kleve auf Nachfrage nicht bestätigen, dass die Einbruche von einem Täter beziehungsweise einer organisierten Tätergruppe durchgeführt wurden. Es gebe aber eine Abteilung, die sich derzeit speziell mit diesen Fällen auseinandersetze, so ein Sprecher.

(miba)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Goch: Weitere Einbrüche am Wochenende gemeldet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.