| 00.00 Uhr

Goch-Pfalzdorf
Westnetz schließt neuen Trafo in Pfalzdorfer Umspannanlage an

Goch-Pfalzdorf. Ein etwa 70 Tonnen schwerer Trafo hat in der Amprion Umspannanlage Goch-Pfalzdorf, Keppelner Straße, seinen neuen Standort bezogen. Der Verteilnetzbetreiber Westnetz baut dort in seinem 110 000 Volt-Hochspannungsbereich durch die Neueinbringung eines Trafos einen neuen Verknüpfungspunkt auf. Mit dieser Maßnahme muss der Verteilnetzbetreiber weiter sein Netz anpassen. Westnetz investiert dafür rund 1,8 Millionen Euro.

Durch die Ausweisung großer Windflächen in Goch, Weeze, Uedem und Kevelaer ist es notwendig das Mittelspannungsnetz neu aufzubauen. Der neue Hochspannungstransformator wird die Gemeinden Goch, Weeze, Uedem und Kevelaer verknüpfen.

Die Neueinbringung des Energiekolosses bedeutete einen nicht unbeträchtlichen logistischen und technischen Kraftakt. Der neue Transformator wurde durch ein Spezialtransportunternehmen mit einem Schwerlasttransporter aus der Umspannanlage Niederrhein in Wesel angeliefert. Ein Montage-Team hievte das Schwergewicht vom Transporter auf seinen zukünftigen Platz in der Umspannanlage Pfalzdorf.

Ein 15-köpfiges Team steht vor Ort bereit, um den Transport und den Einbau des Transformators zu steuern und zu überwachen.

Weiterhin wird der Anschluss an das vorgelagerte Netz erstellt und eine neue Mittelspannungsanlage/Schalthaus aufgebaut. Die gesamten Arbeiten dauern bis Mitte nächsten Jahres und die Inbetriebnahme ist für Mai 2016 geplant. Während der Arbeiten in der Anlage gewährleistet Westnetz eine zuverlässige Stromversorgung für den linken Niederrhein.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Goch-Pfalzdorf: Westnetz schließt neuen Trafo in Pfalzdorfer Umspannanlage an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.