| 00.00 Uhr

Goch-Hassum
Willibrord-Schützen feiern auch ohne König

Goch-Hassum. Zum großen Bedauern der St. Willibrord-Schützenbruderschaft konnte beim Königschießen auf dem Hassumer Dorfplatz zum ersten Mal kein neuer König gefunden werden (wir berichteten gestern bereits).

Über 50 Schützinnen und Schützen beteiligten sich an dem Kampf um die Preise.

Zuvor feierten diese einen gemeinsamen Gottesdienst und zogen durch das Dorf. Das Ereignis wurde durch den Zug des Tambourcorps der Bruderschaft musikalisch unterstützt.

Den Kopf holte sich Markus Wehren. Der rechte Flügel fiel durch den von Norbert Peters abgegeben Schuss, der linke Flügel durch den von Henrik Ingenerf. Den Schwanz des Vogels sicherte sich schlussendlich Jürgen Küppers.

Nach dem Motto "Jetzt erst recht!" wollen die Schützinnen und Schützen die Kirmes in Hassum Ende August aber trotzdem ausgiebig feiern. Der Schützenverein lädt dazu alle ehemaligen Hassumer Könige, Königinnen und Prinzgemahle ein, um die Schützenbruderschaft anstelle eines Throns zu vertreten. In Kürze werden entsprechende Einladungen an alle ehemaligen Hassumer Regenten verteilt.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Goch-Hassum: Willibrord-Schützen feiern auch ohne König


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.