Kommentar

Bürger früher beteiligen

Bevor Tatsachen an einem Rathaus-Schreibtisch geschaffen werden, sollte sich die Stadtverwaltung vor Ort informieren. Denn dort sitzen die lokalen Kompetenzträger. Die Versammlung in Gustorf war ein Paradebeispiel dafür, dass es erforderlich ist, die Bürger frühzeitig in einen Planungsprozess einzubeziehen. Denn jetzt sind Alternativen auf dem Tisch, die vorher nicht untersucht wurden. Das alles hätte schon ein paar Monate früher passieren sollen. mehr

Grevenbroich

Arbeitskreis Demografie stellt Ergebnisse im Frühjahr vor

Der Arbeitskreis Demografie möchte die Ergebnisse seiner Arbeit bis zum Frühjahr vorstellen. "Später sollte es auch nicht sein, da wir sonst in die heiße Phase des Bürgermeisterwahlkampfs kommen", betont Martina Suermann (Mein Grevenbroich), die als Kandidatin der Wählergemeinschaft gegen Amtsinhaberin Ursula Kwasny antritt. "Das Thema sollte parteiübergreifend bearbeitet und präsentiert werden - und nicht im Wahlkampf zerredet werden." Gewählt wird am 13. September. Von Andreas Buchbauermehr

Neueste Bilderserien aus Grevenbroich