| 10.01 Uhr

Grevenbroich
14-Jähriger gewinnt gegen NBA-Star

Grevenbroich: 14-Jähriger gewinnt gegen NBA-Star
Aleksa Atiæ aus Grevenbroich wettete in der Sendung "Klein gegen Groß" gegen NBA-Star Dennis Schröder - und gewann. FOTO: NDR/Thorsten Jander
Grevenbroich. Aleksa Atiæ aus Grevenbroich war in der Sendung "Klein gegen Groß" zu Gast. Er wettete, mehr Dribblings zu schaffen als NBA-Star Dennis Schröder.

Als Kai Pflaume vor Zuschauer und Fernsehkameras tritt, steht Aleksa Atiæ schon auf der Bühne. Umringt von Kindern und Prominenten. Der 14 Jahre alte Grevenbroicher war am Samstagabend als Kandidat in der ARD-Sendunng "Klein gegen Groß" zu sehen. In der Sendung treten Profis und Prominente in neun Duellen gegen außergewöhnlich begabte und pfiffige Kinder und Jugendliche an.

Gleich im ersten Duell hat Aleksa seinen großen Auftritt. Das Basketball-Talent von den "NEW Elephants" wettete, mehr Dribblings zu schaffen als NBA-Star Dennis Schröder. Der schlendert lässig mit goldener Kappe auf die Bühne. Dann der Einspieler: Aleksa mit Basketball als Schatten vor riesigen Scheinwerfern. Schnitt. Dennis Schröder der im Nationaltrikot und einem NBA-Spiel Körbe wirft. Schnitt. Wieder Aleksa, entschlossener Blick, klare Ansage: "Ich versenke jeden." Kai Pflaume erklärt noch kurz die Regeln: Es gewinnt, wer innerhalb von einer Minute mehr Dribbel-Wiederholungen mit zwei Basketbällen gleichzeitig schafft. Bevor es losgeht, müssen die Prominenten im Studio den Ausgang des Duells tippen. Uschi Glas tippt auf Dennis Schröder.

Meret Becker, Christoph Maria Herbst und Sascha Grammel trauen Aleksa einen Sieg über den NBA-Star zu. Dann gibt Kai Pflaume das Startsignal: "Klein gegen Groß - auf Los geht's los", sagt der Moderator. Aleksa muss vorlegen. Der 14-jährige steht sehr gehockt und dribbelt mit viel Kraft. Die Eltern sitzen im Hintergrund und fiebern mit. Nach einer Minute kommt der Grevenbroicher auf 495 Dribbel-Wiederholungen. Dann der NBA-Star: Dennis Schröder geht mit etwas anderer Technik an die Sache heran: Weniger Kraft, mehr Leichtigkeit, dafür sind seine Dribblings näher über dem Boden. Als auch für Schröder die Minute um ist, stehen nur 386 Dribblings auf der Anzeige. Aleksa hat gewonnen.

"Einen coolen Sohn haben Sie da", sagt Dennis Schröder zu Aleksas Eltern. Der 14-Jährige freut nicht nur über den Sieg und das Kompliment, sondern auch über zwei tolle Preise, die Kai Pflaume überreicht: Neue Basketball-Schuhe und die Teilnahme an einem Basketball-Trainings-Camp. Und NBA-Star Schröder überreicht noch sein Trikot der Atlanta Hawks, natürlich signiert.

(jahu)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: 14-Jähriger gewinnt gegen NBA-Star


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.