| 00.00 Uhr

Grevenbroich
20 Hinweise auf falsche Polizisten in der Stadt

Grevenbroich. Etliche Grevenbroicher meldeten sich jetzt nach Betrugsversuchen durch "falsche Polizeibeamte". Mehr als 20 Hinweise gingen bei der Polizei ein, überwiegend wurden Senioren angerufen.

Unter anderem hatte eine Frau aus Elsen einen Anruf eines vermeintlichen Polizisten erhalten. Der Unbekannte behauptete, sie stünde auf der Liste einer Einbrecherbande und solle ihre Wertsachen vorsichtshalber in Sicherheit bringen. Regelmäßig bieten die Trickbetrüger im Folgenden an, Wertsachen wie Schmuck und Bargeld in angeblich "amtliche Verwahrung" zu nehmen.

Doch so weit kam es nicht. Die Seniorin ließ sich nicht auf das betrügerische Angebot ein, sondern hielt Rücksprache mit einer Bekannten. Diese hatte bereits von der Masche der "falschen Polizeibeamten" gehört. Die "echte" Polizei wurde einschaltet. Die zahlreichen Hinweise dort deuten darauf hin, dass viele Bürger über die auch in Neuss häufig angewandte Masche gut informiert sind.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: 20 Hinweise auf falsche Polizisten in der Stadt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.