| 00.00 Uhr

Grevenbroich
24 Kinder schreiben für den akustischen Adventskalender

Grevenbroich. So viele Autoren waren im Kreissitzungssaal in Grevenbroich wohl noch nie zusammengekommen. 24 Jungen und Mädchen zwischen neun und 15 Jahren haben Geschichten für den zweiten akustischen Adventskalender des Kreises geschrieben. Die Themen: "Flüchtlinge in Deutschland" und "Weihnachtsbräuche in anderen Ländern". Einfühlsam gingen die Kinder und Jugendlichen ans Werk, ließen sich Geschichten von Freundschaft und Gastfreundlichkeit einfallen, aber auch von Hemmnissen, die überwunden werden müssen. Landrat Hans-Jürgen Pertrauschke dankte jetzt den jungen Autoren, für sie gab's unter anderem Buchgutscheine und leckeren Weckmann.

"Weihnachten ist die Zeit der Hoffnung, auch für Menschen, die als Flüchtlinge zu uns kommen. Sie verdienen unseren Respekt", betonte Petrauschke. "Das Thema war eine ,harte Nuss', Ihr habt daraus Tolles gemacht", sagte Renate Kaiser von der Wort-Agentur Köln, die mit Peter Beyenburg vom Kreis die Texte mit den Kindern im Tonstudio des Medienzentrums aufnahm. Am Anfang aber stand das Schreiben. "Ich schreibe sehr gern Geschichten", erzählt Paula Wagner (10) aus Grevenbroich-Elfgen. Ihr Beitrag handelt von Sara aus Syrien, die in Deutschland zu Weihnachten auf das Christkind trifft und von ihm ermutigt wird, an einer Tür zu klingen. Ein warmer Empfang erwartet Sara im Haus, ein Geschenk und eine neue Freundin. Bei der Familie Korte aus Neuss-Furth machten sich die Schwestern Lilli (11) und Emma (14) beide ans Schreiben, auch ihre Beiträge drehen sich um neue Freundschaften - ums Aufeinanderzugehen. Und Jillian Kuhn aus Grevenbroich-Kapellen (15) beschreibt Hoffnungen, Wünsche, Ängste, Erinnerungen von Flüchtlingskindern, die ihre Eltern verloren haben.

Die Geschichten sind ab morgen im Internet unter www.rhein-kreis-neuss.de/Weihnachtskalender zu hören. Ein Buch mit den Beiträgen kann unter www.rhein-kreis-neuss.de/shop bestellt werden.

(cso-)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: 24 Kinder schreiben für den akustischen Adventskalender


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.