| 12.02 Uhr

Grevenbroich
250 Gäste genießen Speisen beim zweiten Gourmet-Treff

Grevenbroich: 250 Gäste genießen Speisen beim zweiten Gourmet-Treff
Köstlichkeiten zum Probieren und auch Tipps gab es beim zweiten Gourmet-Treff im Autohaus Kohl. FOTO: G. Salzburg
Grevenbroich. Elf Gastronomen boten beim zweiten Gourmet-Treff im Autohaus Kohl an der Lilienthalstraße häppchenweise ihre Köstlichkeiten an. Rund 250 Gäste genossen Speisen, Getränke und die musikalische Untermalung. Organisiert hatten das Event Marc Pesch und Dustin Thissen. Von Ursula Wolf-Reisdorf

Petra Zumbrod war zum ersten Mal dabei. Sie und ihr Gatte genossen als Vorspeise den Tartar vom hausgebeizten Lachs auf Pumpernickel. "Der Vorteil ist, dass man so viele verschiedene Dinge probieren kann und dabei noch Bekannte trifft", sagte die Grevenbroicherin.

Genau das war das Ziel von Marc Pesch. "Der Kartenvorverkauf lief rasant. Das zeigt, dass unser Konzept stimmt", meinte Pesch. Schwieriger als Gäste zu animieren sei es gewesen, Gastronomen zu buchen. Von insgesamt elf waren vier aus Grevenbroich. Die anderen kamen aus Düsseldorf, Neuss und Dormagen. Als "alten Hasen" bezeichnete Marc Pesch Ernst Petry, der mit seinem exquisiten Angebot "eine Bank" ist. Wirklich lecker waren die außergewöhnlichen Schweinebäckchen in Barolosauce auf getrüffeltem Kartoffelpüree. Zum ersten Mal dabei war das Restaurant Stenbrock, das die Besucher mit Quinosalat, Schweineinvoltini, grünem Spargel und Pfirsichmousse verwöhnte.

"Das Angebot an Speisen ist wirklich gut. Man isst an Stehtischen und kommt miteinander ins Gespräch", lautete das Urteil von Sylvia Zimmermann. Gabriele Göbel hätte sich "noch ein bisschen mehr kulinarische Abwechslung" gewünscht. Sehr gut gefiel es Ursula Kwasny. Die ehemalige Bürgermeisterin traf viele Bekannte. Gute Noten von Gästen erhielten der Ziegenfrischkäse mit Zucchini und Tomatenchutney vom Knechtsteden Catering und die Jausenplatte der "Genussfaktur" in Wevelinghoven.

"Alles richtig" gemacht, meinte Marc Pesch. Aufgrund der Hitze beim Event im Sommer 2015 sei die Veranstaltung in den April gelegt worden. Für angenehme Hintergrundmusik sorgte das Trio Nix um den Grevenbroicher Viktor Gonzales, das später zum Tanzen animierte. Zufrieden mit dem Event war auch Filialleiter Stefan Meister von Kohl Automobile. Als I-Tüpfelchen konnten die Gäste die Heimfahrt in einem Hybridfahrzeug von BMW genießen.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: 250 Gäste genießen Speisen beim zweiten Gourmet-Treff


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.