| 00.00 Uhr

Grevenbroich
300 Menschen im Netzwerk Christuskirche dabei

Grevenbroich. Gemeinsam die Freizeit gestalten, andere Menschen kennenlernen - das ist das Ziel des 2012 gegründeten Netzwerks Christuskirche. Seit 2013 ist Helmut Schumacher dabei, der 73-Jährige gehört dem Organisationsteam an. "Seit damals hat sich die Zahl der Menschen, die sich bei den Veranstaltungen beteiligen, auf rund 300 Menschen verdoppelt", erklärt Schumacher. "Im Alter drohen viele Menschen zu vereinsamen. Das wollen wir verhindern, indem wir im Netzwerk Gelegenheit zur Begegnung geben", erläutert er.

Wichtig: Ein Zwang zur Teilnahme an Veranstaltungen besteht nicht. Eine gute Möglichkeit, Kontakt aufzunehmen, ist das zwei Mal im Monat ausgerichtete Netzwerkfrühstück im Gemeindesaal der evangelischen Christuskirche am Hartmannweg. Die nächsten Termine sind an den Freitagen, 12. und 26. Januar, ab 9.30 Uhr. Dafür ist eine Anmeldung unter Telefon 02181 3971 oder 73570 nötig, der Kostenbeitrag beträgt 3,50 Euro. Daneben gibt es einen Gesprächskreis sowie Gruppen etwa für Radwandern - die Ausflüge werden ab März wieder ins Programm aufgenommen - sowie für Tanz oder Gesang. Für Donnerstag, 25. Januar, bereitet Helmut Schumacher eine "Extra-Tour" vor, eine Fuß-Wanderung in Grevenbroich mit "Welchen-Berg-Überquerung". An markanten Punkten wie an der Gustorfer Mühle, am Willibrordusbrunnen oder am Pötzplatz in Neuenhausen wird er Erläuterungen geben. Start zur 14 Kilometer langen Tour ist um 10 Uhr am Platz der Republik, Anmeldung ist unter 02181 42407 nötig.

Die Nordic-Walking-Gruppe zieht am 18. Januar, 15.30 Uhr, von der Spielspinne und am 25. Januar, 9.30 Uhr vom Parkplatz am Türling aus los. Gemächlicher geht es beim "Spaziergang im Grünen" am 11., 18. und 25. Januar, ab 10 Uhr, zu. Er ist besonders für Menschen mit Rollator oder leichter Gehbehinderung geeignet. Start ist an der Christuskirche. Weitere Angebote im Netz unter www.grevenbroich.ekir.de/gemeinde-lebt/netzwerk-an-der-christuskirche.html.

(cso-)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: 300 Menschen im Netzwerk Christuskirche dabei


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.