| 11.31 Uhr

Grevenbroich
71-Jähriger verliert die Kontrolle über sein Auto

Grevenbroich. Nach einem Verkehrsunfall mit zwei Autos musste der Herkenbuscher Weg in der Südstadt am Freitagnachmittag zum Teil gesperrt werden.

Ein 71 Jahre alter Mönchengladbacher war, wie die Polizei berichtet, mit seinem Wagen auf der Kolpingstraße unterwegs. Als er nach rechts in den Herkenbuscher Weg einbog, verlor er aufgrund einer Unterzuckerung die Kontrolle über sein Fahrzeug und geriet auf die Gegenfahrbahn des Herkenbuscher Wegs. In diesem Augenblick kam ihm ein 38-jähriger Grevenbroicher mit seinem Pkw auf der Straße entgegen, der gerade an einem parkenden Auto vorbeigefahren war.

Die beiden Fahrzeuge stießen zusammen, der Mönchengladbacher fuhr in die rechte Fahrzeugseite des anderen Wagens. Verletzt wurde bei dem Unfall zum Glück niemand. Der 71-Jährige aus Mönchengladbach wurde jedoch zur medizinischen Versorgung mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus verbracht. An beiden Fahrzeugen entstand bei dem Unfall erheblicher Sachschaden.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: 71-Jähriger verliert die Kontrolle über sein Auto


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.