| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Abfall-Eimer im Wald demontiert - gut oder schlecht?

Grevenbroich. Welche Erfahrungen hat die Stadt mit dem Abbau der Mülltonnen im Wald gemacht? Das will die Fraktion "Mein Grevenbroich" wissen. In einer jetzt im Rat gestellten Anfrage erinnerte Vorsitzende Martina Suermann daran, dass die Gefäße 2015 lediglich für ein Jahr zur Probe demontiert worden seien. Danach habe es weder einen Ergebnisbericht noch einen Beschluss über das dauerhafte Entfernen der Tonnen aus dem Stadtforst gegeben.

Demgegenüber sei zu beobachten, dass neben Müll immer mehr Hundekot-Beutel im Wald entsorgt werden, beklagt Suermann. Beispielhaft nennt sie die Straße "Im Ried" in der Südstadt. An einer Bank am Übergang zum Bend seien lange Zeit zahlreiche dieser Beutel entsorgt worden. Erst nachdem Anwohner an dieser Stelle eine Mülltone aufgestellt haben, seien es deutlich weniger geworden. "Es besteht also Bedarf", so Suermann.

(wilp)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Abfall-Eimer im Wald demontiert - gut oder schlecht?


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.