| 00.00 Uhr

Naturschutzbund Jüchen
Aktive legen neue Wildblumenwiese an

Naturschutzbund Jüchen: Aktive legen neue Wildblumenwiese an
Auf einer 400 Quadratmeter großen Flächen legten Mitglieder des Naturschutzbundes Jüchen jetzt eine neue Wildblumenwiese an. FOTO: Foto. nabu
Grevenbroich. Die Jüchener Ortsgruppe des Naturschutzbundes (Nabu) hat eine neue artenreiche Wildblumenwiese angelegt. Dazu haben die Naturschützer - in Absprache mit der Gemeindeverwaltung - eine 400 Quadratmeter große Fläche an der Robert-Bosch-Straße genutzt, die sich im Eigentum der Gemeinde befindet. Bevor sie dort aussäen konnten, musste der Boden bearbeitet werden; dabei half auch Bernd Dürseln mit.

Er pflügte und eggte die arten- und nährstoffarme Wiese solange, bis eine feinkrümelige Fläche entstanden war. Danach konnten einige Nabu-Mitglieder noch einzelne Grasflächen entfernen und alles abharken, bevor sie per Hand 1,2 Kilogramm Wildblumen- und Grassamen über das gesamte Areal verteilen konnten. Nach erneutem Harken und Walzen können 33 Wildblumen- und 15 Grasarten wachsen - darunter Gemeine Flockenblume, Wiesenmargerite, Kuckuckslichtnelke oder Wiesensalbei.

Damit die Saat auch gut aufgeht, werden die Aktiven des Naturschutzbundes die neue Wiese regelmäßig kontrollieren und sie im jeweils im Juni, August und Oktober mähen. Auf der neuen Wiese sollen auch seltenere Wildblumen angesiedelt werden, die Nahrung für Insekten bieten.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Naturschutzbund Jüchen: Aktive legen neue Wildblumenwiese an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.