| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Allrather Dorfgemeinschaft macht sich fit für die Zukunft

Grevenbroich. Dorf-Café in der Grillhütte ist immer gut für neue Ideen.

Wie intakt das Dorfleben ist, zeigt sich beim einmal monatlich durchgeführten Kaffeeklatsch: "Die Resonanz ist gut", sagt Cathrin Hasssels, Vorsitzende der Allrather Dorfgemeinschaft, über die durchschnittlich 30 Besucher, die am "Dorf-Café" in der Grillhütte an der Bongarder Straße teilnehmen. Am Sonntag, 21. Januar, steht die nächste Ausgabe an.

Auch weil es "zu wenig Anlaufstellen und Kontaktpunkte" gibt, ist der Termin - erstmals 2009 initiiert - so beliebt. Spaziergänger, Familien mit Kindern und alte Nachbarn kommen dort zusammen. Mit großem Engagement basteln die Vorsitzende und weitere Anwohner an der Zukunft. "Dafür versuchen wir immer wieder, auch jüngere Leute mit ins Boot zu holen." Gesondert zur sonst üblichen Mitgliederversammlung soll es deshalb jetzt im Frühjahr einen Abend geben, an dem alle Bürger zusammensitzen. "Was gefällt mir, was nicht, wo muss etwas passieren, wie können Neulinge sich mit kleinen oder großen Ideen in der Dorfgemeinschaft einbringen?", soll dann locker thematisiert werden. In der vergangenen Weihnachtssaison wurde zum Beispiel die entsprechende, saisonale Straßenbeleuchtung ausgeschmückt. "Das kam so gut an, dass in einem Straßenzug ein Nachbar die Initiative ergriff, um für eine weitere Weihnachtsbeleuchtung zu sammeln."

Das Erscheinungsbild ihres Quartiers spielt für die Dorfgemeinschaft eine Rolle. Nachdem zum Beispiel eine ausrangierte Telefonzelle zur öffentlichen Bibliothek wurde, wird jetzt überlegt, wie sich trist-graue Stromkästen optisch aufwerten lassen. "Wir stehen ganz am Anfang", beschreibt Cathrin Hassels, wie zunächst ermittelt werden soll, wer Eigentümer der Kästen ist. Erst mit Erlaubnis der Besitzer könne dann über die mögliche Neugestaltung nachgedacht werden.

(von)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Allrather Dorfgemeinschaft macht sich fit für die Zukunft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.