| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Auf altem Karnevals-Foto die Großmutter erkannt

Grevenbroich. Ein altes Bild in der Neuß-Grevenbroicher Zeitung weckte bei Waltraud Weber Erinnerungen. Bei der Berichterstattung über den Karneval in den 1930er Jahren am vergangenen Freitag erkannte sie auf einer Schwarz-Weiß-Aufnahme mit kostümierten Jecken bekannte Gesichter: "Auf dem Bild sind meine Großmutter Gertrud Becker, geborene Reipen, ihr Mann Johann Becker und ihre Schwester Maria Sustersic zu sehen", erzählt die 64-Jährige. "Alle drei wohnten an derselben Straße in Gustorf", berichtet Waltraud Weber. "Ich habe mich richtig gefreut, als ich das Bild wiedergesehen habe. Das Foto hatte ich früher bereits in einem Album gesehen und jetzt wiedererkannt", sagt Waltraud Weber, die in Gustorf geboren wurde und Anfang der 50er Jahre nach Neurath zog. Als Kind sei sie oft bei ihrer Großmutter gewesen, sagt sie.

Ihre Großmutter und andere Verwandten, alle drei seien verstorben, hätten gern Karneval gefeiert. Und das gilt auch für nachfolgende Familien-Generationen. Waltraud Weber, die früher als Finanzwirtin gearbeitet hat, und ihr Mann waren in den vergangenen Tagen im Karnevalstrubel unterwegs - kostümiert als zünftige Wikinger. Auch ihre Kinder "sind richtige Karnevalisten, verkleiden sich", wie Waltraud Weber erzählt. Sogar die jüngste Enkelin, neun Monate alt, habe bereits ein Kostüm getragen. 2005 war das Ehepaar Weber Karnevalsprinz - und Prinzessin in Hochneukirch, wo Jürgen Weber herstammt.

Waltraud Weber und ihr Mann Jürgen sind übrigens nicht nur im Winterbrauchtum aktiv: 2014/15 waren die beiden das Schützenkönigspaar in Hochneukirch.

(cso-)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Auf altem Karnevals-Foto die Großmutter erkannt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.