| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Aus der RB 38 werden zwei Bahnlinien

Grevenbroich. Vertreter der DB Regio NRW und des Nahverkehrs Rheinland (NVR) haben gestern den Verkehrsvertrag für den künftigen Betrieb auf der Regionalbahn (38) unterzeichnet. Die Neuerungen haben Auswirkungen für Fahräste, die mit der heutigen RB 38 von Grevenbroich Richtung Köln wollen - sie müssen künftig in Bedburg umsteigen. Zum Fahrplanwechsel am 10. Dezember wird die Zugverbindung Linie nämlich geteilt. Während DB Regio bis mindestens 2023 weiter den Zugverkehr zwischen Köln und Bedburg betreibt, übernimmt auf dem nördlichen Streckenteil von Bedburg bis Düseldorf - die künftige RB 37 - das Verkehrsunternehmen Vias Rail GmbH den Betrieb mit neuen "Lint"-Triebwagen.

Der NVR erklärte gestern, "dass die Verkehrsangebote so aufeinander abgestimmt sind, dass ein Anschluss in Bedburg gewährleistet" ist. Viele Fahrgäste fahren allerdings von Grevenbroich mit der RE 8 oder der RB 27 nach Köln.

(cso-)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Aus der RB 38 werden zwei Bahnlinien


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.