| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Autohaus wird Gourmettreff mit 17 000 Tellern, Gläsern und Besteck

Grevenbroich. Für den Gastronom Volker Koppenhagen (38) gab es zur Teilnahme am ersten "Grevenbroicher Gourmettreff" keine Alternative: "Ich bin gebürtiger Grevenbroicher, lebe in der Stadt. Diese Veranstaltung ist für mich eine ideale Gelegenheit, um Werbung für mein Tagesrestaurant und meinen Service ,Mjam Catering' zu machen", sagt Koppenhagen. Denn wer sich am kommenden Freitag, 12. Juni, ab 19 Uhr, etwa von Koppenhagens "Chocolate Suprise in drei Texturen" oder einem "Cube mit American Prime Beef" begeistern lässt, der findet vielleicht den Weg zur Düsseldorfer Hans-Böckler Straße. Von Daniela Buschkamp

In Neuss ist der Gourmettreff eine Tradition - und zwar eine, bei der es sich auch Bürgermeisterin Ursula Kwasny gern schmecken lässt. Etwas Ähnliches wollte Kwasny in ihre Stadt holen, schlug Veranstaltungsorganisator Marc Pesch die Idee vor. Pesch sprach viele Grevenbroicher Gastronomen, traf dort aber vielfach auf Zurückhaltung. Zehn Wirte - darunter auch je ein Anbieter aus Pulheim, Meerbusch, Kirchherten und Jüchen - werden sich jetzt bei der Premiere im BMW-Autohaus Kohl an der Lilienthalstraße präsentieren. Neben italienischer Pâtisserie von "Dolcissima" oder Erbsen-Minz-Suppe vom "Landhotel Lindenhof" lädt etwa das Team von "Haus Neurath" zum Indoor-Barbecue ein, bereiten die Metzgerei Groten "Hähnchenbrustfilet ,Toscana'" oder der Partyservice Petry "Lachstatar mit Mango, Basilikum und Orangenöl" zu. Insgesamt 17 000 Teile wie Besteck, Teller und Gläser werden dafür angeliefert - eine logistische Herausforderung.

Dass Marc Peschs Schlemmer-Event den Geschmack der Grevenbroicher trifft, zeigt die große Nachfrage - nach wenigen Wochen waren alle Tickets ausverkauft. Für Pesch ein Grund, drei Tage vor dem Termin nachzulegen: "Heute gibt es noch zehn Tickets im Autohaus Kohl". Auch für Gastgeberin Gisela Vogel (46), Geschäftsführerin des BMW-Händlers, ist der Gourmettreff eine Premiere - aber eine, "die gut zur Automarke passt". "Schön essen, sich schick anziehen, nette Leute treffen": Ein solcher Rahmen helfe auch, Kontakte für die Zukunft zu knüpfen, meint Vogel. Während die Autohalle für Catering, Getränkestände und Showprogramm geräumt wird, bleibe genug Raum für den neuen 2er BMW Gran Tourer.

Nach Grevenbroich wird Pesch im Oktober ein ähnliches Konzept im Bedburger Schloss umsetzen.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Autohaus wird Gourmettreff mit 17 000 Tellern, Gläsern und Besteck


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.