| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Autor Ulrich Scharfenoth liest bei Roland Brozio

Grevenbroich. Deutsch-deutsche Erfahrungen wurden im Rahmen der Wohnzimmer-Ausstellungen an der Bergheimer Straße ausgetauscht. Galerist Roland Brozio hatte einen Schriftsteller zu Gast, der mit seinen Erzählungen das Publikum zu fesseln wusste - und der das Innenleben von DDR und BRD beidermaßen kennt. Ulrich Scharfenorth, 1941 in Brandenburg geboren, ließ unter anderem dichte, eindringliche, aber auch mit subtilem Humor gespickte Bilder einer Jugend und eines Lebens im Osten Deutschlands entstehen, denn dort wuchs der promovierte Ingenieur und Journalist auf, bevor er nach Ratingen übersiedelte. Nach einigen Jahren als Chefredakteur einer Fachzeitschrift wirkt er jetzt als freier Autor von Sachbüchern und belletristischen Werken, die unter anderem vom in Grevenbroich ansässigen Heiner Labonde Verlag herausgegeben werden.

"Aus der Reihe" getanzt, so war der Titel des Abends entsprechend seinem 2010 veröffentlichten Band mit Erzählungen, aus dem er vorwiegend las. Scharfenorth setzt gekonnt feine, detailreiche Beobachtungen in prägnante Beschreibungen um; ob er nun eine heiße Tango-Nacht in Roland Brozios Wohnzimmer zaubert oder die baumeisterlichen Höhenflüge und Abstürze des Zwölfjährigen in Szene setzt, der aztekische Tempel in märkischen Sand setzt. So unterschiedlich die Handlung der Geschichten und die agierenden Personen sind - alle tanzen sie doch in gewisser Weise aus der Reihe.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Autor Ulrich Scharfenoth liest bei Roland Brozio


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.