| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Berliner Musiker Florian Lohoff im Café Kultus

Grevenbroich. Der Berliner bringt den Blues Rock an den Niederrhein.

Zum Tourauftakt des neuen Albums kommt die Florian Lohoff-Band nach Grevenbroich. Die jungen Blues Rocker werden als Nachwuchstalente der von den US-amerikanischen Südstaaten inspirierten Blues Rock-Musik gefeiert. Am Donnerstag, 19. Mai, groovt die vierköpfige Band mit Sänger Florian Lohoff an der Spitze auch im Café Kultus.

Bereits seit 2011 ist der Berliner Sänger und Gitarrist Florian Lohoff als Solokünstler mit Band unterwegs. Mit seiner Interpretation und seinem ganz eigenem Blues gibt er dem traditionellen Blues Rock einen neuen Klang. "Hauptsache, es groovt", sagt der Musiker. Zusammen mit seiner Band spielte er auf zahlreichen Konzerten und Festivals. Im Herbst 2015 erschien mit "Tangled up in Blue" das zweite Album der Gruppe. Darauf sind zehn rauchigen Songs, die nach Mitrocken klingen, zu hören.

Das neue Programm wollen die jungen Männer, die sich nicht nur durch ihr Talent, sondern auch durch eine sympathische und lockere Art auszeichnen, nun auch ihrem Publikum am Niederrhein präsentieren. "Sänger & Gitarrist Florian Lohoff kann mit wenig Tönen sehr viel ausdrücken, lässt Noten ausklingen oder setzt Fills geschmackvoll zwischen seinen Gesang", schreiben Musikkritiker. Das Konzert im Café Kultus beginnt um 20 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Berliner Musiker Florian Lohoff im Café Kultus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.