| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Beschwerden über Zugausfall auf Linie RB 38

Grevenbroich. Bahnkunde Ulrich Ley muss zur Arbeit nach Dorsten, ist auf pünktliche Verbindungen angewiesen. in dieser Woche stieg der Kapellener zeitweise aber aufs Auto um, er beschwert sich über ausfallende oder beträchtlich verspätete Züge auf der Regionalbahn (RB) 38. An einem Morgen sei der 6.09-Uhr-Zug vom Kapellener Bahnhof in Richtung Neuss ausgefallen, an einem anderen Morgen "hieß es zunächst, dass der Zug zehn, dann 30 Minuten Verspätung habe. Ich bin dann mit dem Auto zur Arbeit gefahren", berichtet der Lehrer. Was ihn besonders ärgert: Bei einem Zug "wurden die Fahrgäste erst rund 20 Minuten nach der planmäßig vorgesehen Abfahrtszeit informiert. Die Deutsche Bahn kann die Verspätung doch zumindest ankündigen, damit die Fahrgäste sich darauf einstellen," fordert er. Von Carsten Sommerfeld

Ley vermutet, dass die Probleme mit Bauarbeiten im Düsseldorfer Hauptbahnhof zu tun haben. "Im Baustellenprospekt gab es aber keinen Hinweis außer dem, dass die RB 38 nur bis Neuss fährt", sagt der Kapellener. "Ich fühle mich von der Bahn belogen und betrogen. Ich habe schließlich für die Leistung bezahlt. Handwerker können sich das nicht leisten, aber offensichtlich die Deutsche Bahn," schimpft er. Vor einigen Jahren hatte es mehrmals Beschwerden über die RB 38 gegeben.

Die Pressestelle der Bahn bestätigt, "dass es zu Ausfällen bei Nah- und Fernverkehrszügen im Abschnitt Bedburg-Grevenbroich kam". Ursache seien "an beiden Tagen Bauarbeiten im Raum Düsseldorf" gewesen, sagt ein Bahnsprecher. Zudem habe es am Dienstag "noch eine kleine Stellwerksstörung auf einer der Strecken der Regional-Bahn" gegeben. Durch die Störungen "kam es zu einer nicht zeitnahen Information an die Reisenden." Das Unternehmen bittet die Fahrgäste "für die Unannehmlichkeiten um Entschuldigung".

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Beschwerden über Zugausfall auf Linie RB 38


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.