| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Bessere Pflege für Spielwiese - BMX-Pläne vor dem Aus

Grevenbroich. Politiker diskutieren Ideen für Neubaugebiet Kapellen.

Die Spielwiese gegenüber dem Großspielplatz in Kapellen soll ab dem Frühjahr besser gepflegt werden. Das geht aus einer Verwaltungsvorlage hervor, die in der nächsten Sitzung des Umweltausschusses behandelt wird. Das Gremium tagt am Mittwoch, 2. Dezember, ab 18 Uhr im Bernardussaal. Laut Verwaltung soll der Grünschnitt der Wiese in Zukunft zwischen März und Oktober zwei Mal monatlich erfolgen. Über den Rhythmus wird witterungsabhängig entschieden. Mit der Zusage reagiert die Verwaltung auf einen Antrag der CDU-Ratsfraktion. Der Rasen müsse öfter gemäht werden als bisher, da zum Beispiel Ballspiele sonst nicht möglich seien. Daher konnte die Spielwiese laut CDU oft nur eingeschränkt genutzt werden. Auch die SPD hatte sich dafür stark gemacht, dort öfter zu mähen.

Die Umsetzung einer anderen Anregung der CDU gestaltet sich dafür schwieriger. Sie hatte vorgeschlagen, im Grünzug des Neubaugebiets eine kleinere Teilfläche als BMX-Hügel für Kinder herzurichten. Dazu sollten kleine Erdwälle mit bis zu einem Meter Höhe angelegt werden. Die Verwaltung lehnt das Vorhaben aus drei Gründen ab. Erstens fehlen die finanziellen Mittel, denn die Kosten für eine solche BMX-Anlage würden die für den Spielplatz-Unterhalt zur Verfügung stehenden Mittel deutlich übersteigen. Zudem sei zunächst ein Planverfahren erforderlich, unter anderem wegen zu erwartender Lärmbelästigung. Und: Die Erdhügel und die Strecke müssten täglich kontrolliert werden, um die Sicherheit zu gewährleisten. Das ginge nur in Kooperation mit Gruppen oder Vereinen - wie bei der Anlage in Stadtmitte.

(abu)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Bessere Pflege für Spielwiese - BMX-Pläne vor dem Aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.