| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Bilder geben Rätsel auf: Wer hat Antworten?

Grevenbroich: Bilder geben Rätsel auf: Wer hat Antworten?
Diese alte Weihnachtskarte aus Hemmerden lässt schon wegen der Aufschrift fast keine Fragen mehr offen. Anders ergeht es Sammler Jürgen Larisch aus Wevelinghoven mit mehr als 1000 noch ungeklärten historischen Bildern. Er hofft auf Antworten von NGZ-Lesern. FOTO: Sammlung Larisch
Grevenbroich. Sammler und Heimatforscher Jürgen Larisch möchte mit Hilfe der NGZ-Leser historische Bilder aus Grevenbroich identifizieren. Von Gundhild Tillmanns

Es ist ein Wettlauf mit der Zeit für Jürgen Larisch aus Wevelinghoven, jetzt noch Antworten finden zu wollen auf die große Frage: Was ist abgebildet auf all' den vielen historischen Bildern aus Grevenbroich? Es sind nicht nur Bilder, die Sammler und Heimatforscher Larisch aus dem Fundus des Gustorfer Hobbyfotografen Hubert Balven noch vor Rätsel stellen. Immer wieder bekommt er auch unbeschriftete Fotos aus Nachlässen: "Wenn wir jetzt keine Zeitzeugen oder Nachkommen finden, die uns noch etwas über diese Aufnahmen sagen können, dann ist es zu spät", befürchtet Larisch, der bekanntlich auch eng mit dem Grevenbroicher Stadtarchiv zusammenarbeitet.

Immer wieder sind es auch alte Aufnahmen von Menschen, die sich zu festlichen Anlässen oder auch vor und an ihren Arbeitsplätzen für den Fotografen präsentiert haben. Da ist beispielsweise das Bild, auf dem sich offensichtlich der Besitzer des "Rheinischen Kaufhauses für Lebensmittel" mit Frau und Kind sowie mit zwei Angestellten voller Stolz vor dem Geschäft postierte. Larisch nimmt an, dass dieses Geschäft als eine Filiale der Kette "Rheinisches Kaufhaus" in Grevenbroich existiert haben muss. Oder da ist eine Gruppe von kernigen Arbeitern auf einem Bild zu sehen, auf dem im Hintergrund wahrscheinlich die ehemalige Zuckerfabrik an der Nordstraße mit ihren Silos zu erkennen ist. Doch was war der Anlass für dieses Bild, wer sind die Männer?, fragt Larisch für seine Dokumentation. Gar nicht so leicht fällt auch die Identifikation der immer wieder auftauchenden Fotos zu den festlichen Familienanlässen, zu den Schützen- und Kirchenfesten. Selbst wenn Fahnen auf manchen Bildern zu erkennen sind, bleiben noch viele Fragen offen zu den Orten, Zeiten und vor allem zu den abgebildeten Personen. Da hofft der Sammler nun auf Hilfe bei seiner historischen Spurensuche.

Eine Filiale des Rheinischen Kaufhauses muss es irgendwo in Grevenbroich gegeben haben. FOTO: Sammlung Larisch
Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Bilder geben Rätsel auf: Wer hat Antworten?


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.