| 07.33 Uhr

Grevenbroich
Großer Andrang bei Bobbolandia-Start

Bobbolandia in Grevenbroich eröffnet
Bobbolandia in Grevenbroich eröffnet FOTO: Tinter, Anja
Grevenbroich. Pünktlich zum Beginn der Sommerferien hat der Freizeitpark "Bobbolandia" in Neurath eröffnet. Bei den Besuchern kommt der für 1,2 Millionen Euro auf dem ehemaligen Wellenfreibadgelände errichtete Outdoor-Spielplatz gut an. Von Andreas Buchbauer

Als sich der Andrang gestern Abend legt, atmet Kai Fischer einmal tief durch. Es liegt ein aufregendes Wochenende hinter dem 52-Jährigen, der zusammen mit Klaudija und Thomas Glisin zum Investoren-Trio des Freizeitparks "Bobbolandia" gehört. Am Samstagmorgen um zehn Uhr wurde der Outdoor-Spielplatz auf dem ehemaligen Wellenfreibadgelände in Neurath eröffnet. Es ist die Feuertaufe für das Bobbolandia-Team. 19 Attraktionen für Kinder locken nun täglich von 10 bis 19 Uhr in den Freizeitpark - und werden von Kindern und Eltern natürlich ganz genau beäugt. Kai Fischer zeigt sich am Ende des Eröffnungswochenendes zufrieden. "Wir haben nur gute Rückmeldungen von Eltern und Kindern bekommen", sagt er.

Rund 1500 Besucher strömten an den ersten beiden Tagen nach Neurath, um sich ein Bild von der neuen Freizeitattraktion zu machen. Das Urteil fällt durchweg positiv aus - wie zum Beispiel beim Sechsjährigen Livan und seiner vier Jahre alten Schwester Talia. Die Geschwister sind aus Köln mit ihrer Mutter nach Neurath gekommen und toben sich am Samstagmittag richtig aus. Als sie die Power-Paddler - dabei handelt es sich um Mini-Tretboote für Kids - im hinteren Teil des Parks entdecken, geht's richtig rund. Livan schwingt sich in eines der Boote und braust davon. Als er wieder an Land geht, hebt er den Daumen. "Es ist toll hier", sagt Livan. "Richtig super ist auch das Piratenschiff."

Daten und Fakten zum Freizeitpark Bobbolandia

Das steht nur ein paar Meter von den Power-Paddlern entfernt und gehört mit seinen 21 Meter Länge und dem acht Meter hohen Mast zu den Groß-Spielgeräten des Freizeitparks. Die Geschwister Arvid (13) und Caja (8) testen es ebenso wie die laut Dirk Mönning vom Bobbolandia-Team ("Drachen-Crew") rund 70 Meter lange Ritterburg. Sie ist eines der Herzstücke des größtenteils im Piraten- und Ritter-Look gestalteten Outdoor-Spielplatzes.

Arvid klettert vor allem seiner Schwester zuliebe in die Ritterburg - und die findet's richtig gut. "Mir gefällt die Burg", sagt Caja, während sie schon die nächste Attraktion ansteuert. Arvid hat andere Favoriten: die Tretkartbahn und die Bumper-Cars. Sie funktionieren ähnlich wie Autoscooter, nur dass sie sich auch um die eigene Achse drehen. Die Bumper-Cars sind die einzige Attraktion, die in Bobbolandia extra kostet: zwei Euro für drei Minuten Fahrt. Ansonsten sind alle Spielgeräte sowie die Nutzung der Grillstationen im Eintrittspreis von sechs Euro pro Person inbegriffen. Speisen und Getränke können die Besucher mitbringen. Eigene Grills sind aus Sicherheitsgründen nicht gestattet, Glasflaschen sind verboten.

Rhein-Kreis Neuss: Das sind die Facebook-Lieblinge FOTO: Screenshot Facebook

Nicht nur die Kinder, sondern auch die Eltern sind nach dem ersten Besuch angetan. "Es ist wirklich schön geworden", sagt Melanie Pasaoglou (32), die mit ihrem Sohn Leon (3) aus Hilden nach Neurath gekommen ist. Das findet auch Nina Brzeske (32), deren Sohn Mio (5) gerade eine Runde auf der Tretkartbahn dreht. "Ich kann mir gut vorstellen, dass wir demnächst öfter hierher kommen", sagt sie.

Dann soll auch ein letztes Problem gelöst sein: Bislang fehlt es in Grevenbroich an Hinweisschildern, die den Weg zum Freizeitpark weisen. "Sie werden in Kürze angebracht", sagt Kai Fischer.

Bilder von der Eröffnung sehen Sie hier. 

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bobbolandia in Grevenbroich: Großer Andrang zum Start


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.