| 16.47 Uhr

Evakuierung in Grevenbroich
Feuerwehr löscht Brand im Rathaus

Feuer im Rathaus Grevenbroich
Feuer im Rathaus Grevenbroich FOTO: Berns, Lothar
Grevenbroich. Das Grevenbroicher Rathaus wurde am Donnerstagnachmittag vorübergehend komplett geräumt. Im Untergeschoss des Verwaltungsgebäudes war es zu einem Schwelbrand gekommen.

Knapp 40 Feuerwehrleute rückten Donnerstagnachmittag in der Innenstadt an, der Ostwall wurde gesperrt. Der Grund: Brandalarm im Rathaus. Die Feuerwehr gerufen hatte der Hausmeister. "Er hatte im Erdgeschoss des Rathauses Rauch aus einer Zwischendecke kommen sehen", erläuterte Feuerwehr-Chef Udo Lennartz. Zudem hatten Rathausmitarbeiter in einer Etage Brandgeruch bemerkt.

Das neue Rathaus wurde evakuiert, mehr als 200 Mitarbeiter eilten aus ihren Büros, eine Sammelstelle wurde im Bernardussaal eingerichtet. Währenddessen ging die Feuerwehr auf die Suche nach dem Feuer. "Ursache war ein Schwelbrand bei Isolationsarbeiten am Rathaus. Styropor war in Brand geraten", erklärte später Stadtsprecher Robert Jordan. Wegen der Straßensperrung warteten am Ostwall etliche Linienbusse auf Weiterfahrt.

(cbo)