| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Brennende Kaffeemaschine löst Feuerwehreinsatz aus

Grevenbroich. Eine heiße Herdplatte löste gestern Morgen einen Feuerwehreinsatz in der Katholischen Hauptschule an der Parkstraße aus. Mitarbeiter einer Gebäudereinigung hatten gegen 9 Uhr im ersten Obergeschoss starken Brandgeruch wahrgenommen. Er kam von einer Kaffeemaschine, die auf einer heißen Herdplatte brannte.

Die Feuerwehr rückte mit zwölf Einsatzkräften der hauptamtlichen Wache an. Beim Eintreffen hatten die Gebäudereiniger den Brand bereits gelöscht. Dennoch gab es noch reichlich Arbeit für die Feuerwehrleute, da das Gebäude mit Gebläsen gelüftet werden mussten. Verletzt wurde niemand, ein Mitarbeiter der Reinigungsfirma wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. Noch ist unklar ob das Feuer durch Unachtsamkeit oder einen technischen Defekt verursacht wurde.

Bereits in der Nacht zu Samstag war es zu einem Großeinsatz der Feuerwehr in Wevelinghoven gekommen. Ein Bewohner des Seniorenzentrums "St. Martinus" hatte gegen 0.30 Uhr aus unbekanntem Grund zwei Pulverfeuerlöscher im ersten Obergeschoss geleert, dadurch wurde Brandmeldealarm ausgelöst. 31 Feuerwehrleute waren im Einsatz; das gesamte Stockwerk musste gereinigt werden. Sieben Bewohner wurden auf andere Stationen verlegt; ein Senior klagte über Reizungen von Augen und Atemwegen. Er wurde in ein Krankenhaus transportiert.

(wilp)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Brennende Kaffeemaschine löst Feuerwehreinsatz aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.