| 00.00 Uhr

Grevenbroich
BSV Grevenbroich hat mehr als 1000 Mitglieder

Grevenbroich. Der Bürgerschützenverein Grevenbroich hat eine Schallmauer durchbrochen: Die Mitgliederzahl überstieg die 1000er-Marke. Darauf weist jetzt BSV-Oberst Joachim Schwedhelm hin. Möglich machte dies ein neuer Zug. Am Samstag wurde im Schützenzimmer im Alten Schloss ein neuer Jägerzug dem BSV eingereiht. Der hat den Namen sowie die Insignien des ehemaligen Jägerzuges "Löstige Jonge" von 1952 übernommen. Der junge Zug entspringt den Reihen der Edelknaben und ist im Juni gegründet worden. Mit den neuen Mitgliedern hat der Bürgerschützenverein nun 1003 Mitglieder. Als 1000. Mitglied wurde der Hauptmann des Zuges, Philipp Scherer, eingetragen. "In den vergangenen drei, vier Jahren haben wir rund 100 neue Mitglieder gewonnen, mehrere Züge sind hinzugekommen ", erklärt der Oberst.

Mehr als 1000 Mitglieder, das lässt auch auf ein wachsendes Regiment beim Grevenbroicher Schützenfest Anfang September schließen. Zudem gibt es seit Jahren einen edlen Wettstreit ums größte Regiment zwischen dem BSV Grevenbroich und dem Bürger-Schützen-Verein Wevelinghoven.

Oberst Schwedhelm weist aber darauf hin, dass die Mitgliederzahl keineswegs gleichbedeutend mit der Regimentsgröße sei. Ein Blick zum Nachbarn: "Unsere genaue Mitgliederzahl wird zum Schützenfest ermittelt, das letzte Mal hatte wir 901 Mitglieder", erläutert Günter Piel, BSV-Präsident in der Gartenstadt.

Vielleicht können die Wevelinghovener in diesem Jahr ebenfalls zulegen. Und was der Präsident zum Erfolg beim BSV Grevenbroich? "Schön, dass sie es geschafft haben. Wir gratulieren", erklärt Piel.

(cso-)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: BSV Grevenbroich hat mehr als 1000 Mitglieder


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.