| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Bücherhelden zum Leben erweckt

Grevenbroich: Bücherhelden zum Leben erweckt
Kinderbuch statt Beratungsvorlagen: Landrat Petrauschke gestern. FOTO: EKS
Grevenbroich. Auch Grundschulkinder lassen sich gerne noch etwas vorlesen. Die Mädchen und Jungen der Erich-Kästner-Grundschule hatten dazu gestern reichlich Gelegenheit. Von Susanne Niemöhlmann

Anlässlich des bundesweiten Vorlesetages hatten sie prominenten Besuch: Das Sams, Lukas der Lokomotivführer, die drei ??? und viele weitere bekannte und weniger bekannte Figuren aus Kinderbüchern und Geschichten waren zu Gast in ihrer Schule. Lebendig wurden sie dank des Einsatzes von 22 Vorlesern, darunter Landrat Hans-Jürgen Petrauschke, Grevenbroichs neuer Bürgermeister Klaus Krützen, der Landtagsabgeordnete Rainer Thiel, Schulrätin Karin Roth-Junkermann sowie Mitglieder des Lions Clubs Kaarst-Büttgen-Korschenbroich.

Gelesen wurde überall im Haus, nicht nur in Klassenräumen, auch in der Turnhalle, im Speise- oder Spielzimmer der OGS und sogar im Büro der Schulleitung. Gespannt verfolgten die Kinder die Erlebnisse der Bücherhelden, und den Vorlesern bereitete ihre ungewohnte Aufgabe sichtlich große Freude. Nach der Lesung gab es für alle Zuhörer von den Elternschaft frisch gebackene Waffeln und für die lesenden Gäste einen großen Weckmann und ein von Viertklässlern gezeichnetes "Dürer-Rhinocerus" als Dankeschön. "Lesen hat an unserer Schule einen besonderen Stellenwert", sagt Schulleiterin Ruth Hennen, "der heutige Tag war für uns deshalb besonders wertvoll." An der Grundschule, die den Namen eines berühmten Autors trägt, finden immer wieder Vorleseprojekte statt.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Bücherhelden zum Leben erweckt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.