| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Bürger diskutieren über den City-Verkehr

Grevenbroich. Stadt lädt zum Workshop am 27. Februar. SPD-Fraktion beantragt ein "Nahmobilitätskonzept 2.0".

Der Verkehr in der City wird zentrales Thema bei einem Bürgerworkshop im Namen des Integrierten Stadtteilentwicklungskonzepts "Innenstadt Grevenbroich" (ISEK) sein. Zu dem lädt die Stadt Anwohner, Geschäftsleute und Hauseigentümer für Samstag, 27. Februar, von 10.15 bis circa 16 Uhr in den Bernardussaal am Markt ein. Das kündigte die Verwaltung im Planungsausschuss an. Bei einer Bürgerversammlung im Herbst hatte das Planungsbüro MWM Ergebnisse einer Verkehrsanalyse vorgestellt. Ein Schwerpunkt lag auf einer besseren Anbindung des Bahnhofsquartiers an die Fußgängerzone. Zudem ging es um Verbesserungen für Fußgänger und Radler sowie eine attraktivere Gestaltung der Bahnstraße. Im Workshop werden mit den Bürgern Gestaltungsvarianten beraten und dann die Resultate im Plenum präsentiert. Fragen zum Workshop beantworten Stadt (Telefon 02181 608485) und MWM (0241 938660).

Den Verkehr - nicht nur in diesem Quartier - hatte die SPD mit ihrem Antrag im Planungsausschuss im Blick. Die Sozialdemokraten wollen, dass die Verwaltung ein "Nahmobilitätskonzept 2.0" erstellt. Dabei geht es darum, attraktive Bedingungen für nichtmotorisierten Verkehr zu schaffen, um die Stadt zum "hochwertigen Lebens- und Bewegungsraum" zu machen.

Ratsherr Jürgen Linges (SPD) betonte, dass die Erarbeitung Zeit brauche, da viele Fachbereiche und der Arbeitskreis Radverkehr beteiligt werden sollten. Die Verwaltung hatte in ihrer Vorlage bisherige Projekte in diesem Bereich zusammengefasst. So stellt die Stadt einen Antrag zur Aufnahme in die "Arbeitsgemeinschaft Fahrrad- und fußgängerfreundlicher Städte und Gemeinden". Unisono wurde im Ausschuss ein Nahmobilitätskonzept begrüßt, auf Vorschlag von CDU und "Mein Grevenbroich" soll aber zunächst die Arbeit am ISEK, dessen Ergebnisse ins Konzept einfließen sollen, im Vordergrund stehen. In der Zwischenzeit soll die Verwaltung Fakten und Daten für ein "Nahmobilitätskonzept" sammeln.

(cso-)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Bürger diskutieren über den City-Verkehr


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.