| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Bürgermeister will wieder Rathaus-Sturm in größerem Rahmen

Grevenbroich. Bürgermeister Klaus Krützen möchte den Karnevals-Auftakt in der Innenstadt wieder größer aufziehen - allerdings nicht mehr in dieser Session. Am Altweiber-Donnerstag, 4. Februar, wird der Sturm der Jecken auf das Grevenbroicher Rathaus in einem kleineren Rahmen stattfinden, und zwar im Bernardussaal. Darauf einigte sich Krützen jetzt in einem Gespräch mit den Präsidenten und Vorsitzenden der heimischen Karnevalsgesellschaften.

Weil der Rathaus-Sturm immer weniger Besucher anzog, kippte Krützens Vorgängerin Ursula Kwasny die Traditionsveranstaltung auf dem Markt. Zunächst fand die Schlüsselübergabe an die Narren im Fahnensaal des Rathauses statt, im vergangenen Jahr dann im Festzelt der Orkener Grielächer. "Es macht keinen Sinn, den Rathaus-Schlüssel in einen Stadtteil zu tragen. Eine solche Veranstaltung gehört meiner Meinung nach in das Zentrum", sagt Klaus Krützen. Im März möchte er sich mit den Karnevalisten wieder an einen Tisch setzen, um Pläne für das nächste Jahr zu schmieden.

Der Bürgermeister denkt dabei an eine Veranstaltung, wie sie am Altweibertag auf dem Rathausvorplatz in Dormagen über die Bühne geht - mit Schlüsselübergabe, vielen Jecken, reichlich Bier und Musik. "Sicherlich herrscht in Dormagen eine andere Karnevalskultur als in Grevenbroich. Dennoch sollten wir einmal darüber nachdenken, auch in unserer Stadt etwas derartiges anzubieten - ich würde es mir wünschen, dass wir so etwas hinbekommen", sagt der Bürgermeister. Er sei jedenfalls dazu bereit, sich öffentlich den Rathausschlüssel entreißen zu lassen - "mit reichlich Gegenwehr", wie er ankündigt.

Weil eine größere Veranstaltung in der kurzen Session nicht mehr geplant werden kann, will Klaus Krützen in diesem Jahr die Abordnungen der Grevenbroicher Karnevalsgesellschaften in den Ratssaal einladen, in dem die Verwaltungsmitarbeiter ihre jährliche Altweiber-Fete veranstalten. In diesem Rahmen soll der Stadtschlüssel an das Dreigestirn des Gustorfer "Sprötz-Trupps" übergeben werden - an Prinz Hubert Odenthal, Bauer Horst Rodrigo und Jungfrau Mathias (Mathilda) Hoenen.

Pünktlich um 11.11 Uhr soll es losgehen.

(wilp)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Bürgermeister will wieder Rathaus-Sturm in größerem Rahmen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.