| 00.00 Uhr

Grevenbroich
CDU: Fahrradständer sollen weg

Grevenbroich. Union geht auf die Vorschläge der Anlieger des Bahnhofsvorplatzes ein. Von Wiljo Piel

Die CDU geht heute mit einem Alternativ-Vorschlag in die heiß geführte Diskussion um die umstrittenen Fahrradständer am Bahnhof - und der dürfte den Anliegern entgegenkommen. Fraktionschef Wolfgang Kaiser schlägt vor, die gesamte Anlage zu demontieren.

Als Ersatz - so hatten es auch die Anlieger vorgeschlagen - soll eine neue Fahrradbox im Parkhaus angelegt werden, ganz in der Nähe der Radstation. Sie soll mit einem Zaun versehen und gebührenpflichtig an Pendler vermietet werden, die mit dem Rad zum Bahnhof kommen. Zur Erinnerung: An dieser Stelle standen schon einmal Fahrradständer, sie wurden erst im Juli auf Wunsch aus der Politik abgebaut.

Darüber hinaus schlägt die Union vor, zwischen den Bäumen auf dem Bahnhofsvorplatz neue Fahrradständer zu errichten, "Damit wird auch das Gesamtbild dieses Areals verschönert", meint Kaiser. Denn zurzeit würden dort häufig Fahrräder "wild und ungeordnet" abgestellt, zur Sicherung gegen Diebstahl mit Schlössern an Bäumen und Schildern angebunden.

Nach der Demontage der 52 Fahrradständer müsse das Areal nach Meinung der CDU etwas aufgehübscht werden. So soll etwa der Abstellplatz für Mülltonnen des Bistros "RichArt's" mit einer Sichtschutzwand abgeschottet werden. "Derzeit steht parallel zum Bahnhofsgebäude eine Reihe von Stahlstützen, die ursprünglich das Dach der Fahrradständer getragen haben. Sie können als Tragkonstruktion für eine solche Wand genutzt werden", schlägt Wolfgang Kaiser vor.

Ihren Vorschlag wertet die CDU als "eine gute Mischung aus sinnvollen, machbaren und bezahlbaren Lösungen". Mit der Demontage der Anlage werde einerseits auf die Sorge der Anwohner eingegangen, die sich seit langer Zeit darüber beschweren, dass die Ständer ein Treff von Drogen- und Alkoholsüchtigen seien. Mit der neuen Box im Parkhaus seien andererseits auch die Belange der Stadt berücksichtigt, die sich derzeit um den Titel einer fahrradfreundlichen Kommune bewirbt.

Das Thema Fahrradständer wird heute im Bauausschuss aufgerufen, der ab 18.45 Uhr im Bernardussaal am Alten rathaus tagt. Bevor die Sitzung beginnt, werden sich die Politiker mit Anliegern gegen 18 Uhr auf dem Bahnhofsvorplatz treffen, um dort über die Fahrradständer zu diskutieren.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: CDU: Fahrradständer sollen weg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.