| 00.00 Uhr

Grevenbroich
CDU: Unfallstrecke L 69 muss sicherer werden

Infos: Unfallstatistik 2015 für den Rhein-Kreis Neuss
Infos: Unfallstatistik 2015 für den Rhein-Kreis Neuss
Grevenbroich. Die Landstraße 69 zwischen Wevelinghoven und Widdeshoven gehört laut Polizei zu den Unfallhäufungsstellen im Rhein-Kreis. In einem Antrag an den Rat setzt sich die CDU jetzt für Verbesserungen auf der Strecke ein. Sie soll sicherer werden.

Zuletzt kam es im Februar zu einem schweren Unfall. Auf dem Rommerskirchener Abschnitt der Straße stießen zwei Autos frontal zusammen, ein 23 Jahre alter Wevelinghovener erlitt dabei tödliche Verletzungen.

Die CDU hat jetzt die Stadtverwaltung aufgefordert, sich in Verbindung mit der Nachbargemeinde Rommerskirchen zu setzen. Beide Kommunen sollen sich gemeinsam beim Baulastträger Straßen NRW für einen Ausbau der L69 einsetzen. Die Fahrbahn sei zu schmal, sie müsse breiter werden.

"Seit Jahren ist die gefährliche Streckenführung bekannt. Die regelmäßig auftretenden Unfälle zeigen jedoch, dass hier Veränderungen notwendig sind", sagt Fraktionschef Wolfgang Kaiser. Zur Gefahrensituation würden auch die in den angrenzenden Feldern wachsenden Pflanzen beitragen. Wenn der Mais hochstehe, würde er er die Sicht der Autofahrer vor allem in den Kurven stark einschränken.

Darüber hinaus macht die Union darauf aufmerksam, dass die Landstraße nicht nur von Autos, Lastwagen, Bussen und landwirtschaftlichen Fahrzeugen genutzt werde. Insbesondere im Sommer werde die L69 auch von Radfahrern stark frequentiert. Vor diesem Hintergrund soll die Stadt überprüfen, ob der am Ortsrand von Wevelinghoven endende Radweg bis zu den Wirtschaftswegen, die in Richtung Langwaden und Industriegebiet Ost führen, fortgesetzt werden kann.

(wilp)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: CDU: Unfallstrecke L 69 muss sicherer werden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.