| 00.00 Uhr

Grevenbroich
CDU will mehr Gastronomie in der City

Grevenbroich. Fraktion diskutiert mit Werbering-Vorstand über weitere Angebote in der Fußgängerzone.

Die Fußgängerzone braucht mehr Aufenthaltsqualität. Das ist eine Forderung, die von der CDU nach einem Treffen mit Vorstandsmitgliedern des Werberings formuliert wurde. Dabei soll sich Grevenbroich ein Beispiel an der Nachbarstadt Neuss nehmen.

"Die Neusser haben es in den vergangenen Jahren geschafft, ihren Marktplatz zu beleben, indem er für die Gastronomie geöffnet wurde", sagt Fraktionsvorsitzender Wolfgang Kaiser. Eine ähnliche Mischung aus Cafés und Restaurants könne auch Grevenbroich guttun, meint er: "Auf den beiden Hauptstraßenzügen sollte Gastronomie angesiedelt werden, die auch in den Abendstunden geöffnet hat, etwa bis 22 Uhr oder länger - selbstverständlich mit Außenbewirtung."

Kaiser appellierte in diesem Zusammenhang an die Eigentümer der Geschäftsimmobilien, nicht nur an Bäcker oder Handyläden zu vermieten, sondern ihre Objekte für Gastro-Betriebe zu ertüchtigen. "Die Innenstadt muss zusätzlich belebt werden, damit Kunden gerne hierhinkommen und auch verweilen können", so der Fraktionschef.

Die zu hohen Mietpreise in der Innenstadt seien in dem Gespräch mit dem Werbering-Vorstand mehrfach kritisiert worden, schildert Kaiser. Sie stünden oftmals in keinem Verhältnis zum Zustand vieler Geschäftsimmobilien. "Manche Läden in der Fußgängerzone sind alles andere als zeitgemäß ausgestattet", sagt der Fraktionsvorsitzende: "Wer hohe Preisforderungen stellt, muss gleichzeitig auch in sein Eigentum investieren - sonst bekommen wir hier nie einen gesunden Branchenmix hin." Kaiser forderte die städtische Wirtschaftsförderung in dieser Sache zu Gesprächen mit den Eigentümern auf.

Bei allen Problemen der Fußgängerzone dürfe Wevelinghoven nicht aus den Augen verloren werden, so der CDU-Chef: "Gerade das Parkproblem auf der Ortsdurchfahrt macht vielen Händlern zu schaffen, manche klagen über einen Rückgang der Kunden." Es müsse zu Verbesserungen kommen, bevor auch dort die ersten Läden leer stünden.

(wilp)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: CDU will mehr Gastronomie in der City


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.